Joggen mit dem Kinderwagen? Der BOB Revolution PRO im Test

Werbung
Kennst du das auch? Der Frühling steht vor der Tür. Du hast Bewegungsdrang. Eine Runde joggen wäre jetzt schön. Aber wohin mit dem Zwerg? Einfach mitnehmen. Wie jetzt?

Na klar. Geht ganz einfach. Britax hat nun einen brandneuen Kinderwagen konzipiert. Nämlich den BOB Revolution PRO. Extra für sportliche Mütter. Heute möchte ich den stylischen Buggy für euch unter die Lupe nehmen. Mein erster Eindruck? Der neue Look sieht gut aus. Fühlt sich toll an.

Nun – über den BOB Revolution-SE habe ich ja bereits dreimal für euch geschrieben:

1. yuhu – der Buggy wurde geliefert

2. im Flugzeug mit Kinderwagen – wie klappt das?

3. der Buggy im Urlaub – wie passt er in den Kofferraum?

Welche Dinge sind neu? Bisher konnte ich mit meinem Buggy nur im unteren Bereich bremsen. Manchmal braucht eine Mutter diese Funktion jedoch in Sekundenschnelle. Dafür hast du nun auch im Bereich der gepolsterten Halterung eine Bremse – direkt dort, wo sich deine linke Hand befindet.

Elischeba Wilde beim Joggen mit dem Kinderwagen

Fotograf: Christian Grimmelt

Beim heutigen Testlauf benötige ich dieses Extra zwar nicht, aber es ist schön, wenn man weiß, dass diese Möglichkeit besteht. Ausprobieren tue ich`s also. Geht super schnell. Wobei das Bremsen bei meinem Fahrrad noch einen Touch rascher und bequemer klappt. Um mal so einen Vergleich zu bringen.

Elischeba Wilde beim Laufen mit dem Kinderwagen

Wie klappt das Laufen denn bei so einer großen Frau wie mir? Ich bin immerhin 1,80 Meter groß. Außerdem trage ich Schuhgröße 42. Komme ich mir da nicht irgendwie selbst in die Quere? Nein, klappt easy und meine Füße haben genug Platz. Ich muss mich auch nicht bücken, um den Kinderwagen zu schieben.

Gern hätte ich beim Laufen automatisch auch ein bisschen Training für meine Arme – allerdings fühlt sich das Schieben sehr einfach an. Was natürlich auch viele Vorteile hat. Immerhin lässt sich das Vorderrad bequem verschieben – es macht auch spontane Bewegungen locker mit – ich finde einen Buggy mit lediglich drei Rädern generell sehr flexibel in der Handhabung.

BOB Revolution PRO

Die ein oder andere von euch mag vielleicht auch schon mit einem ganz normalen Kinderwagen gejoggt sein und in der Regel passiert dann auch nichts. Beim BOB Revolution PRO gefällt mir jedoch, dass er speziell dafür konzipiert ist – das spürst du allein schon an der Beschaffenheit der Räder.

Gerade da siehst du die Qualität auf einen Blick. Und kommst recht bequem durch Sand, Wälder und über unebene Böden. Wo das Joggen eben auch spaßiger sein kann als auf einem Asphaltboden.

Leon beim Traktor spielen - BOB Revolution Pro

So. Der Mama geht es gut dabei. Aber wie findet der kleine Leon den Spaß? Durch den 5-Punkt-Gurt sitzt er schon mal sicher. Bequem ebenfalls. Ich wähle bewusst eine Zeit aus, wo er nicht müde ist. Denn ich brauche seinen Mittagsschlaf zu Hause. Unter anderem um dir zu schreiben.

Also laufe ich mit einem hellwachen 21 Monate jungen Kleinkind durch den heimischen Park. Der Wonneproppen fühlt sich wohl. Bis er plötzlich ebenfalls Bewegungsdrang verspürt. Dann ruft er immer wieder Spielplatz. Spielplatz. Spielplatz. Na gut. Jetzt hat die Mama auch eine Ausrede, wieso sie nach 20 Minuten aufhören darf. Fertig. Genug getan für heute. Frau muss ja nix übertreiben. Nutzen wir die Sonne zum Lesen 😉

Fazit? Joggen klappt wunderbar. Für größere Einkaufstouren würde ich diesen BOB Buggy allerdings weniger empfehlen. Dafür ist das Gepäckfach einfach zu klein. Genug Platz bietet es jedoch für den Sonntagsausflug. Eine Jacke, Proviant, Lesestoff. Rein damit! Du möchtest noch mehr Tipps zum Thema Fitness mit Kinderwagen? Dann schau doch mal hier.

Ich wünsche euch einen traumhaften Frühling.

Elischeba

Disclaimer: Danke an BOB für die Kooperation

Update 28. März 2014

Aufgrund von Leserfragen möchte ich gern folgendes zufügen.

1. Eine Mutter hat mich gefragt, ob man mit jedem Kinderwagen joggen gehen kann. Sie würde nur auf Teer laufen und dadurch gäbe es doch kaum “Erschütterungen”.

Da durch das Laufen jedoch eine gewisse Geschwindigkeit erreicht wird, müssen Unebenheiten im Boden durch spezielle Reifen und eine besondere Federung ausgeglichen werden. Sicherlich gibt es zahlreiche gute Buggys. Der BOB Revolution PRO ist jedoch speziell zum Joggen konzipiert. Das Kind sollte außerdem sicher und fest angeschnallt sitzen.

2. Eine andere Mutter wollte wissen, ob sie auch drei Wochen nach der Entbindung mit dem Zwerg im Kinderwagen joggen gehen kann. Bitte hier an folgendes denken:

Die Wirbelsäule von Babys ist in den ersten Monaten noch nicht vollständig ausgebildet. Sobald das Baby anfängt, seinen Kopf zu heben und erste Sitzversuche zu unternehmen, wird die Wirbelsäule gekräftigt.

Elischeba und Leon by Marc Vollmannshauser BILD Zeitung

Fotograf: Marc Vollmannshauser, BILD Zeitung

Solange die Wirbelsäule des Babys noch sehr empfindlich ist und Stöße nicht aus eigener Kraft abfedern kann, kann das schnelle Laufen mit Kinderwagen gesundheitliche Folgen wie eine Verformung der Wirbelsäule haben.

Ab neun Monaten ist die Wirbelsäule eines Kleinkindes normalerweise kräftig genug. Das ideale Alter liegt allerdings zwischen 13, 14 Monaten und zwei Jahren.
 
VG Wort Zähler

Summary
Joggen mit dem Kinderwagen? Der BOB Revolution PRO im Test
Article Name
Joggen mit dem Kinderwagen? Der BOB Revolution PRO im Test
Description
Elischeba testet einen Kinderwagen, der zum Joggen konzipiert ist. Erfahrungsbericht für alle sportlichen Mamis
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise-, Lifestyle- & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

6 Kommentare

  1. Avatar
    Sara
    09/03/2014 / 22:02

    gefällt mir der wagen – sieht sehr chic aus – finde ihn in schwarz schöner als deinen vorherigen in dunkelblau

  2. Avatar
    Corina Seltmann
    13/03/2014 / 12:26

    Huhu Eli,

    ich jogge immer mit unserem “Fahrradanhänger”. Wir haben den Chariot und da kann man vorne ein Jogger-Rad dran hängen. Geht glaub ich mit dem Croozer auch 😉

  3. Avatar
    Gast
    28/03/2014 / 9:18

    Danke dafür, dass du meine Frage hier noch mal beantwortet hast und mir direkt den Link geschickt hast, liebe Elischeba. Doof nur, dass ich jetzt weiß, dass ich mit meinem Buggy nicht mehr joggen gehen sollte 🙁 allerdings habe ich es nur so einmal im Monat gemacht und denke (hoffe), dass dadurch kein Schaden entstanden ist. Nun ja – bald ist Jan eh im Kindergarten – dann kann ich alleine joggen gehen.

  4. Avatar
    beate
    08/04/2014 / 16:45

    der buggy würde mir auch gefallen 🙂 wenn ich nicht schon einen hätte ….

  5. Avatar
    daria
    10/04/2014 / 16:34

    noch nie was gehört von der marke. wusste nicht, dass man mit anderen nicht joggen sollte.

  6. Avatar
    Paulina
    03/08/2014 / 12:39

    Das Problem mit den Füßen habe ich auch bei einigen Buggys. Man kann bei vielen wirklich keine größeren Schritte machen, weil man dann gegen die Fußbremse haut.

    Drei Wochen nach der Entbindung sollte man auch seinen Beckenboden nicht vergessen. Auch wenn es tatsächlich ein paar Mamis gibt, die überhaupt keine Probleme haben – frühes Joggen nur bei intensivem Beckenbodentraining.

    Liebe Grüße
    Paulina

Schreibe einen Kommentar zu daria Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.