5 Tipps, um mit Kids nicht durchzudrehen

.

Kinder sind süß und schenken Freude. Aber sie sind auch anstrengend. Wie schaffe ich es, die Ruhe zu bewahren? Heute gibt es auf meinem Blog fünf Tipps, die dir helfen, nicht durchzudrehen.

Morgen bin ich bereits zwei Wochen alleine mit Emily und Leon, da Pierre sich nach seinem schweren Herzinfarkt in der Rehaklinik Bad Bentheim befindet. Mein Respekt für Alleinerziehende ist momentan noch größer als sonst.

Wie schaffe ich es, nicht durchzudrehen?

1. Mit den Kräften haushalten

Selbst wenn ich mich fit fühle, lege ich kurze Pausen ein. Trinke in Ruhe meinen Kaffee (oder Tee) und atme tief durch.

Ich weiß, dass mein Tag lang ist und ich auch noch am Abend Energie benötige.

Der Gedanke, dass ich mich morgens nicht komplett verausgabe, hilft mir dabei. Um über den Tag hinweg mehr zu schaffen.

Elischeba liebt Tee

Fotograf: Andreas Wies

2. Eine To Do Liste abarbeiten fühlt sich gut an

Morgens, wenn Emily und Leon untergebracht sind, hake ich meine Liste ab. Mal schreibe ich mir auf, was ich tun möchte und ein anderes Mal existiert der Plan im Kopf.

Das Gefühl, etwas geschafft zu haben, tut gut. Wenn ich effektiv gewesen bin, kann ich mich nachmittags und abends besser auf die Kinder konzentrieren.

Bei der Liste lasse ich spontane Anrufe zu – das Leben kann ich nicht komplett planen. Vor allem nicht mit Kindern.

Elischeba und die Kids - Mama Kind Blog

3. Trödeln mit einplanen – genug Zeit auf dem Weg zum Kindergarten

Wenn der Tag mit Stress anfängt, bin ich weniger motiviert und effektiv. Die Kinder andauernd anzutreiben schafft negative Energie. Also plane ich “etwas Trödeln” mit ein. Stehe eher auf oder fahre zeitig zum Kindergarten.

Emily die Haare zu flechten und zusammen die Zähne putzen, nutze ich als gemeinsames Erlebnis.

Für nette Gespräche und zum Lachen mit der Tochter. Wenn sie im Kindergarten ist, kann ich in Ruhe arbeiten. Vorher versuche ich die Momente mit ihr zu genießen.

das erste Mal im GOP Theater

Was mir aktuell eine Hilfe ist: Eine Freundin bringt Leon – solange ich mit den Kindern alleine bin – morgens in die Schule.

Emily kann länger schlafen. Wenn sie wach wird, dann bringe ich sie in den Kindergarten. Mit positiven Sätzen, wie „Hey, heute steht Turnen auf dem Programm“ kann ich sie besser motivieren, als wenn ich schimpfe, dass es spät ist.

4. Zeit mit den Kindern – Qualität statt Quantität

Was mich seelisch stresst: Mit dem Gefühl ins Bett zu gehen, die Zeit mit den Kindern nicht genutzt zu haben.

Kennst du die Tage, an denen man einander vorbeigelebt hat? Das ist mir häufig passiert.

Manchmal schaue ich nebenbei aufs Handy oder räume den Tisch ab, während meine Kinder mir etwas erzählen.

Dann sage ich mir innerlich: Jetzt widmest du dich eine Stunde ausschließlich deinen Kindern. Das Handy wird auf lautlos gestellt, ich stelle Fragen und höre zu.

Emily freut sich über Vorschläge, was ich ihr vorlesen kann. Leon zeigt mir gern seine Hausaufgaben. Oder erzählt mir, welche englischen Vokabeln er gelernt hat. Dabei stelle ich fest, dass er mehr Gemüsesorten auf Englisch aufzählen kann, als ich.

Jungen erziehen - Tipps - Elischeba Wilde

Diese intensive Zeit mindert mein schlechtes Gewissen, wenn ich Emily länger im Kindergarten lasse, um meine Arbeit zu erledigen.

Oder wenn ich Leon darum bitte, nach 21 Uhr alleine Bücher zu lesen.

Weil ich am Ende des Tages sagen kann, dass wir – trotz der Arbeit – auch eine Zeit hatten, in der ich achtsam bei meinen Liebsten war.

Aussicht aufs Steinhuder Meer

5. Zeit für mich – um neue Energie zu tanken

Wir brauchen Oasen, die uns auftanken lassen. Für eine Mutter ist es der Yogakurs mit der besten Freundin.

Ich gehe gern mit einer Freundin joggen und brauche zusätzlich anspruchsvolle Gespräche mit Erwachsenen.

Selbst am Computer zu sitzen und in Ruhe zu arbeiten, tut mir meist gut.

Heute habe ich den Kindern gesagt, dass ich einen langen Tag hatte und dass ich mir wünsche, dass um 21 Uhr die Tür zu ist.

Sie dürfen noch etwas quatschen und ein paar Minuten die blaue Lampe anmachen, welche Sterne an die Decke zaubert. Das nennen sie dann „Lichterparty“ und freuen sich.

Elischeba auf AIDAprima im Hafen von Aqaba in Jordanien

Fotograf: Martin Helmers

Welche Oasen hast du im Alltag? Wie schaffst du es, Energie zu bewahren und nicht durchzudrehen?

Ich freu mich auf dein Feedback.

Liebe Grüße von Elischeba

Folge mir auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben. Wenn du Reisevideos liebst, dann abonniere meinen YouTube Kanal ElischebaTV.

VG Wort Zähler

Summary
5 Tipps, um mit Kids nicht durchzudrehen
Article Name
5 Tipps, um mit Kids nicht durchzudrehen
Description
Kinder sind süß und schenken Freude. Aber sie sind auch anstrengend. Wie schaffe ich es, die Ruhe zu bewahren? Heute gibt es auf meinem Blog fünf Tipps, die dir helfen, nicht durchzudrehen.
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise-, Lifestyle- & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

4 Kommentare

  1. Avatar
    Agnes
    11/02/2020 / 21:54

    So eine hübsche Mama! und tolle Tipps, Danke dafür.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      12/02/2020 / 11:34

      Oh, Dankeschön vielmals, liebe Agnes! 🙂

  2. Avatar
    Sabine
    12/02/2020 / 11:33

    Ich fange um 8 Uhr an zu arbeiten – da geht “Trödeln einplanen” nicht 🙂

    Ansonsten ein sehr schöner Artikel, der motiviert. Deine Bilder sind immer so schön fröhlich, farbenfroh und stecken mit guter Laune an.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      12/02/2020 / 11:36

      Ja, es klappt nicht immer so easy – so sind häufig die Lebensumstände.

      Ganz lieben Dank für das Lob zu meinen Fotos! Mir macht es total viel Freude, inspirierende Bilder zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar zu Sabine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.