Wald Wipfel Weg in Sankt Englmar

Werbung
Ui. Das ist ja wackelig. Ich befinde mich 30 Meter über dem Erdboden und habe plötzlich das Gefühl, dass sich die Bretter unter meinen Füßen bei heftigem Wind etwas bewegen. Oder bilde ich mir das ein? Wie auch immer – es ist überwältigend, 370 Meter lang auf Augenhöhe mit den Baumkronen zu marschieren. Mit Baby Leon im Kinderwagen und mitten auf dem Wald Wipfel Weg in Sankt Englmar. Die Schönheit Bayerns liegt mir zu Füßen.

st-englmar

Fotograf: Pierre Wilde

Wir haben Glück – der 10. September 2012 beschert uns Sonne satt und warme Temperaturen. Was für ein Weitblick auf das Donautal von der Aussichts-Plattform. Von der guten Landluft ganz zu schweigen.

Na, da hätte ich in der Schule mal besser aufpassen sollen: Fragespiele mit der passenden Antwort auf der Rückseite gibt es bei den Mitmach-Stationen des Naturerlebnispfads, die sich zurück auf dem Erdboden befinden.

Beim Igel weiß ich nur noch, dass der keine Milch verträgt. Aus irgendeinem Kinderbuch damals. Zuletzt gibt es 18 Stationen mit optischen Täuschungen. Witzig – von oben eine hübsche junge Frau und beim herumdrehen eine uralte Dame auf dem Bild. Ich male selbst ja auch ganz gern, aber solch eine optische Täuschung könnte ich nicht hinkriegen. Das stelle ich mir verdammt schwer vor. Und gut durchdacht.

Waldwipfelweg

Fotograf: Pierre Wilde

Plötzlich verspüre ich Hunger. Essen kann man hier auch – sensationeller Ausblick inklusive. Allerdings ist heute Abend Grillen im schönen Ulrichshof angesagt – deswegen geht es ab zu unserer tollen Unterkunft im Baby und Kinder Bio-Resort, wo es doch so fantastisch schmeckt! Abends genießen wir die tollen Speisen und unterhalten uns darüber, dass der Wald Wipfel Weg ein gelungener Ausflug gewesen ist.

Der passende Film:

ElischebaTV_092_640x360 Wald Wipfel Weg in Sankt Englmar

 
VG Wort Zähler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.