Kind krank melden um eher in den Urlaub zu fliegen?

.

Momentan haben alle Bundesländer gleichzeitig Schulferien.

Autobahnen sind überfüllt, Hotels nehmen Höchstpreise und die Schlangen am Buffet sind endlos lang.

Reiseveranstalter wissen wann welches Bundesland Sommerferien hat.

Aus der Not der Eltern machen sie ein Geschäft.

Mit Beginn der Ferienzeit werden Flugpreise drastisch angehoben. Bei einer mehrköpfigen Familie bedeutet das oft ein Preisunterschied im vierstelligen Bereich. Ist es verlockend die Kinder an den letzten zwei Tagen krank zu melden?

„Da lernt man eh nichts mehr!“ hat mir kürzlich eine Mutter erzählt.

Strand auf Fuerteventura

In Bayern findet die Polizei das weniger lustig.

Am Flughafen Memmingen haben Beamte vor Beginn der Schulferien die Augen offen gehalten. Wer Kinder über sechs Jahre dabei hatte wurde kontrolliert.

Die Eltern wurden angezeigt und erwarten ein Bußgeld zwischen 200 und 1000 Euro.

Über diesen Vorfall habe ich kürzlich mit Freunden reichlich diskutiert. Da wir nun selbst auf die Schulferien angewiesen sind, beschäftigt mich das Thema intensiver.

Flughafen Kontrolle - Elischeba mit Kids

Ist das Verhalten der Eltern moralisch vertretbar?

Gern möchte ich euch meine Meinung dazu verraten.

Generell finde ich es nicht gut, wenn man seine Kinder zum Lügen verleitet. Sie müssen so tun, als wenn sie krank waren. Damit die Eltern Geld sparen. Wer so handelt ist kein gutes Vorbild für seine Kinder. 

Geld

Trotzdem kann ich die Eltern verstehen.

Viele Familien legen ein ganzes Jahr für den Urlaub Geld zur Seite. Reisen werden teurer. Löhne niedriger.

Der Tapetenwechsel tut der ganzen Familie gut. Zeit für intensive Gespräche. Zusammen den Sonnenuntergang am Meer bestaunen.

Urlaub mit Kindern ist zwar stressig, aber in erster Linie schön.

Family Wilde am Strand auf Fuerteventura

Fotografin: Annett Krönert (fuertephoto)

Ein Flug, der über 1000 Euro weniger kostet, mag die einzige Möglichkeit zum Verreisen sein.

Für die Arbeit der Polizei habe ich Wertschätzung. Sie leisten eine Menge Überstunden für uns.

Die meisten haben kaum Zeit für ihre Familie. Deswegen finde ich es übertrieben, wenn man sie auf Flughäfen schickt, um Eltern zu kontrollieren.

Auch deswegen, weil sie mit gravierenden Problemen ausgelastet sind. Zum Beispiel laufen „Gefährder“ herum, die rund um die Uhr beobachtet werden müssen.

ins Flugzeug mit Papa

Ich habe mir überlegt, was ich mache, wenn wir uns eine Flugreise nur leisten können, wenn wir ein oder zwei Tage eher fliegen.

Zur Schuldirektion gehen und meinen Fall offenlegen.

Dann freundlich nach einer Sondergenehmigung bitten.

Ich weiß von Eltern, dass gelegentlich Ausnahmen gemacht werden.

Die Schweiz macht es uns vor.

Ich habe auf einer Reise ein „älteres Kind“ getroffen und erstaunt gefragt, ob die Schweiz im September Schulferien hat.

„Bei uns darf man drei Jokertage pro Jahr nehmen“ hat mir der Achtjährige erklärt. Seine Eltern haben diese für einen Trip nach Hamburg genutzt. Find ich gut!

Hamburg - Hafen

Wie seht ihr das Thema?

Habt ihr mit den Eltern aus Bayern Mitleid? Oder findet ihr es gut, dass sie erwischt wurden?

Eine Alternative die immer geht: Nahziele auswählen, die mit dem Auto erreichbar sind. Ich gebe euch gern Tipps für Urlaub in Deutschland und den Nachbarländern.

Ich freue mich auf euer Feedback.

Elischeba

Folge mir doch auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben!
 
VG Wort Zähler

Summary
Kind krank melden um eher in den Urlaub zu fliegen?
Article Name
Kind krank melden um eher in den Urlaub zu fliegen?
Description
Am Flughafen Memmingen haben Beamte Eltern kontrolliert. Einige haben ihre Kids vor Beginn der Schulferien krank gemeldet, um früher in den Urlaub zu fahren.
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise-, Lifestyle- & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

36 Kommentare

  1. Avatar
    Sabine
    30/07/2018 / 10:56

    Ich sehe das genau wie du! Die Eltern, die meckern sind die, welche locker 6000 Euro für einen Urlaub hinlegen können. Und die haben nicht das Recht, diese Eltern zu verurteilen!!!!

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 12:28

      Hallo liebe Sabine,

      Danke für dein Feedback. Andere Eltern verurteilen ist selten gut 😉

      Liebe Grüße von Elischeba

  2. Avatar
    Oma Nanni
    30/07/2018 / 11:26

    Früher wurde das öfter gemacht und öfter weggeschaut. Ich habe inzwischen Enkelkinder.

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 12:28

      Das kann ich nicht beurteilen, aber trotzdem Dankeschön fürs Feedback! 😉

  3. Avatar
    Tamara
    30/07/2018 / 11:41

    Anstatt Strafe zu zahlen, sollte es erstmal eine Verwarnung geben. Meine Meinung.

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 12:29

      Eine gute Idee!

  4. Avatar
    Hachi
    30/07/2018 / 12:02

    Nicht umsonst nennt man dieses Land „Absurdistan“, weil täglich Dinge geschehen, die jeglichen gesunden Menschenverstand entbehren. Das hier ist nur ein Beispiel von tausenden, die belegen, dass diese Gesellschaft fast nur noch aus Realitätsverweigerern und Idioten besteht und zu alle dem auch noch regiert wird.

    Aktueller, krasser Fall zur Zeit: Sami A. – mehr muss man zu dem Unfug schon nicht mehr sagen. Die Bundeswehr, derzeit nicht einsatzfähig, aber die Ministerin setzt Schwangerschaftsuniformen durch. Terror und Kriminalität wird ins Land geholt und beklatscht als humanitäre Hilfe und Lebensrettung. Parallelgesellschaften hebeln den Rechtsstaat in Großstädten auf. Ein Familienvater braucht mehrere Jobs, um seine Familie zu ernähren. Pädophilie, Bigamie und Kinderehen werden geduldet, aber das Grundgesetz hoch gehalten. Kirchen, Verbände und staatliche Organisationen diffamieren und denunzieren ganze Menschengruppen aus der eigenen Bevölkerung, weil sie nicht in ihr ideologisches Weltbild passen. Und so weiter, und so weiter…

    Aber Hauptsache die Falschparker kriegen ihr Knöllchen, diejenigen, die ihre Steuerklärung zu spät abgeben ein Strafverfahren, Rentner, die Mülleimer durchsuchen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren und Eltern, die ihr Kind vorzeitig mit in den Urlaub nehmen, der sonst nicht zu bezahlen wäre, eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Schulpflicht.

    Dieses Land ist verrückt geworden und verkommt immer mehr…*ekelhaft*

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 12:31

      Es wird für viele Menschen leider tatsächlich immer schwieriger, seine Familie zu ernähren. Im Bekanntenkreis können einige keine Rücklagen bilden. Dafür reicht das Gehalt einfach nicht.

  5. Avatar
    Tabitha
    30/07/2018 / 12:21

    Wenn das alle machen, sitzen zwei Tage vorher keine Kinder mehr in der Schule 😉

    • Avatar
      Hachi
      30/07/2018 / 14:59

      Und was ist mit den zigtausenden sog. Deutsch-Türken, die zwei, drei Wochen vor dem regulären Urlaubsbeginn in ihre Heimat fliegen, um dann gemächlich sechs Wochen später erst wieder zurück zu kommen? Ist doch dann auch alles leergefegt an den Schulen mit hauptsächlich Schülern aus der Türkei, siehe Gelsenkirchen-Buer, Berlin Kreuzberg und Neukölln…Wen juckt`s 😉

      • Avatar
        Elischeba
        30/07/2018 / 15:20

        Davon habe ich noch nicht gehört. Ich wusste nicht, dass sie so viel eher fliegen dürfen. In meinem Artikel geht es ja auch um ein oder zwei Tage. Die sollten mit Rücksprache der Schulleitung doch drin sein dürfen. 😉

  6. Avatar
    Viola
    30/07/2018 / 12:27

    Spannendes Thema! Als Lehrerin kann ich das Verhalten der Eltern erstmal nicht gutheißen. Als Mama von zwei schulpflichtigen Kindern sieht es da schon ganz anders aus…
    Ich habe die Eltern meiner Klasse immer um einen schriftlichen Antrag gebeten, wenn sie kurz vor den Ferien verreisen wollten. Und diesen IMMER genehmigt. Eben weil ich sie verstehen kann und die Abzocke der Reiseveranstalter mich schon selber häufig getroffen und geärgert hat.
    Einen wunderschönen Urlaub wünsche ich dir, liebe Elischeba, und all deinen Leserinnen 🙂

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 12:32

      Hallo Viola,

      hey du bist eine richtige Traumlehrerin! 😉

      Weiter so.

  7. Reinhard
    Reinhard
    30/07/2018 / 12:34

    Hallo Elischeba,
    die Diskussion um die „Verlängerung der Ferien“, um Kosten für die Urlaubsreise zu sparen kommt jedes Jahr pünktlich zum Beginn der Sommerferien auf. … und die Art und Weise, das zu erreichen, wird immer kreativer und dreister.

    Meine Meinung dazu ist: Das Schuljahr beginnt am ersten Schultag und endet am letzten Schultag !!

    Es ist eine Frage der Fairness gegenüber den Lehrern und den anderen Mitschülern, sich daran zu halten.

    …und wenn man sich eine teure Flugreise / einen mehrwöchigen Urlaub im Sommer nicht leisten kann, dann gibt es diverse andere Möglichkeiten, einen schönen Urlaub mit den Kindern zu verbringen.

    Niemand ist gezwungen, am ersten Ferientag in den Urlaub zu fliegen oder im Stau auf der Autobahn zu stehen. … schließlich dauern die Sommerferien sechs Wochen. … und das Wetter ist dieses Jahr ja auch kein Grund, Deutschland den Rücken zu kehren.

    Übrigens: nicht nur am Flughafen Memmingen werden Eltern kontrolliert, sondern auch am Flughafen München und bei Verkehrskontrollen auf der Autobahn.

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 15:18

      Danke für dein Feedback!

  8. Avatar
    Kerstin K.
    30/07/2018 / 13:37

    Hi,
    ich kann die Eltern schon verstehen.
    Andererseits, wenn es alle machen, werden dann auch irgendwann die Reiseveranstalter mitziehen und die Preise schon vorher erhöhen.
    Irgendwie ist es auch gemein den anderen Kindern gegenüber die dann wahrscheinlich fast alleine im Klassenraum sitzen, da die meisten schon im Urlaub sind.
    Bin da echt zwiegespalten…

    Ich persönlich habe es leider nicht so dicke… Wir konnten nicht in den Urlaub… Haben dann aber trotzdem schöne Dinge unternommen.. (Tag am Meer, ab an den See, meine Tochter war für 1 Nacht im Zeltlager auf dem Pferdehof usw.)..

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 15:22

      Von einer Nacht im Zeltlager auf dem Pferdehof haben viele Kinder mehr als von einer teuren Luxusreise. 😉 Finde ich schön, wie du das machst!

  9. Avatar
    Anabelle
    30/07/2018 / 14:12

    Bei uns in der Schule wurde an den letzten zwei Tagen eh nur Eis gegessen oder Filme geguckt 😉 meine Kids sind noch nicht in der Schule, aber ich mache mir auch Gedanken darüber, ob wir uns später noch Flugreisen leisten können.

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 15:23

      Dann reist vorher nochmal viel und genießt das richtig. Mallorca ist Ende September / Anfang Oktober traumhaft schön. Kanaren im Februar, wenn es hier kalt ist.

  10. Avatar
    GAST
    30/07/2018 / 22:57

    Nein, ich habe KEIN Mitleid mit den Eltern! Sie wissen, dass ihnen eine Strafe droht, wenn sie erwischt werden. Selber schuld!

    • Avatar
      Elischeba
      30/07/2018 / 23:05

      Vielen Dank fürs ehrliche Feedback!

  11. Avatar
    Ulrike Holters
    31/07/2018 / 11:41

    Als Arbeitnehmer kann ich auch nicht nach Belieben in den Urlaub fahren. Wenn Kinder so früh schon lernen, dass solche Regeln umgangen werden können, werden sie das nicht auch im späteren Leben versuchen? Hier sind die Eltern Vorbilder. Natürlich gibt es von jeder Regel Ausnahmen. Die Schulen lassen hier häufig mit sich reden, wenn man sie rechtzeitig mit ins Boot holt. Eine Freundin wollte z.B. mit ihrem Sohn in den Osterferien nach Australien reisen und die Ferien auf drei Wochen verlängern. Die Schule fand das toll, weil der Junge in Australien viel lernen konnte.

    • Avatar
      Elischeba
      31/07/2018 / 22:02

      Hallo liebe Ulrike,

      das habe ich auch schon häufiger gehört, dass Lehrer eher „ja“ sagen, wenn das Kind eine Menge lernen kann.

      Find ich richtig toll, dass die Schule ihr O.K. gegeben hat!

      Stimmt, wir Eltern sind Vorbilder. Deswegen würde ich meinen Sohn nicht krankschreiben. Aber weil ich der Meinung bin, dass man über alles reden kann und das Leben nicht nur aus Regeln besteht, würde ich Gespräche mit den Lehrern suchen, wenn sich etwas Tolles ergibt.

      Wenn das Kind gut in der Schule mitkommt und man einen guten Draht zu allen hat klappt es sicher leichter.

      Liebe Grüße von Elischeba

  12. Avatar
    Tina W.
    31/07/2018 / 15:11

    Man fragt dafür die Lehrerin, nicht die Schulleitung. Zumindest bei uns. 😉

    Wenn man fragt, finde ich es o.k. – einfach krank schreiben geht gar nicht.

    Bei uns kann man frei bekommen, wenn man es nicht übertreibt. Ein oder zwei Tage im Jahr höchstens!

    • Avatar
      Elischeba
      31/07/2018 / 22:07

      Hallo liebe Tina,

      da unser Sohn nächsten Monat erst eingeschult wird, habe ich noch keine Erfahrung damit, wen man fragt. 😉

      Aber vielen Dank für den Hinweis!

      Liebe Grüße von Elischeba

  13. Avatar
    privat
    01/08/2018 / 14:46

    Weil du so viele Leser hast, finde ich es nicht gut, dass du schreibst, dass du diese Eltern verstehen kannst.

    Ich FREUE mich darüber, wenn solche Eltern von der Polizei erwischt werden – ganz ehrlich!

    • Avatar
      Elischeba
      02/08/2018 / 22:37

      Nun ja – ich heiße ihr Verhalten durch mein Verständnis nicht automatisch gut. Das schreibe ich auch im Artikel.

      Liebe Grüße von Elischeba

  14. Avatar
    Christopher
    01/08/2018 / 15:40

    Ich bin ja prinzipiell auch dafür, die Kinder in der Schule zu lassen bis die Ferien wirklich angefangen haben. Aber wenn ich an meine Schulzeit zurück denke, gab es in der letzten Woche vor den Ferien nur noch Spassprogramm und eine Abwesenheit wäre nicht aufgefallen. Also warum soll ich dann mein Kind zum Filme gucken, basteln oder für ein Schulfest dahin schicken? Ich würde und werde mein Kind immer vor den Ferien aus der Schule holen, wenn es sein muss. Meistens machen wir aber erst in der zweiten Hälfte der Ferien unseren Urlaub. Wenn ich aber hier in den Kommentaren lese, dass Familien wegen 2 oder 3 Tagen lieber auf den Urlaub verzichten sollen und man ja auch so einen schönen Urlaub haben kann, werde ich leicht sauer. Viele Familien sparen das ganze Jahr, wenn nicht länger, um mal so einen Urlaub machen zu können und nur weil Fluggesellschaften das große Geld wittern und die Preise derart ansteigen, dass es die Urlaubskasse sprengt, würde ich Kindern dieses Erlebnis nicht wegen ein paar Tagen Ferienvorbereitung in der Schule nicht vorenthalten. Niemals. In anderen Ländern, wie auch im Beitrag erwähnt, gibt es solche „Joker“tage und das sollte auch in Deutschland möglich sein.

    • Avatar
      mama@elischeba.de
      02/08/2018 / 22:32

      Ganz lieben Dank für deinen Kommentar, Christopher!

      Stimmt – Jokertage in Deutschland wären total super. Ich hätte genug Ideen was wir damit machen können 🙂

      Alles Gute weiterhin von

      Elischeba

  15. Avatar
    Ute
    07/08/2018 / 23:09

    Man – was habt ihr alle für Luxusprobleme! Wir können diesen Sommer nicht in den Urlaub fahren, da wir für meine stark pflegebedürftige Schwiegermutter keinen Pflegeplatz finden (im Altenheim gibt es diesen Service, aber es war alles ausgebucht).

    • Avatar
      Elischeba
      09/08/2018 / 23:01

      Puh, das tut mir leid.

      Stimmt – dagegen haben wir alle Luxusprobleme.

      Vor deiner Arbeit habe ich großen Respekt. Mein Schwiegervater, der bei uns gewohnt hat, war auch ein Pflegefall. Das ist anstrengend. Bei Kindern bekommt man mehr positive Impulse zurück und man weiß, dass es bergauf geht.

      Ich wünsche euch ganz doll, dass es mit dem Urlaub noch irgendwie klappt …..

      Elischeba

  16. Avatar
    Julia
    08/08/2018 / 16:25

    Also ich bin der Meinung, dass die Ferien am Ende des letzten Schultages beginnen und nicht vorher. Sicher gibt es immer Notfälle, in denen Kinder nicht zur Schule gehen können, aber eine nicht bezahlbare Flugreise ist kein Notfall. Dann muss man vielleicht mal über Alternativen nachdenken. Ich bin der Meinung, dass wir den Kindern ein Vorbild sein müssen und wegen eines Urlaubes die Schule schwänzen ist nicht so wie es sein sollte. Wo zieht man da die Grenze? Im Arbeitsleben später beginnt der Urlaub auch nicht vor dem Urlaub. Außerdem ist es bei rund 14 Wochen Ferien im Jahr bestimmt möglich, einen bezahlbaren Urlaub zu finden.

    • Avatar
      Elischeba
      09/08/2018 / 23:04

      Hallo Julia,

      Danke für dein Feedback. Ich gebe ja auch nicht den Tipp zum Schwänzen, sondern schreibe, dass ich die „Jokertage“ in der Schweiz klasse finde.

      Und dass ich in so einem Fall mit der Schulleitung sprechen würde.

      Liebe Grüße von Elischeba

  17. Avatar
    privat
    11/08/2018 / 12:55

    Wir haben das auch mal gemacht – insgesamt 4 x – unsere sind inzwischen aus der Schule raus – hat nie einer gemerkt und geschadet hat es auch keinem – unsere sind super fleißige Angestellte in großen Firmen, die selten krank sind und super Arbeit leisten – also alles halb so wild 🙂 also „von wegen schlechtes Vorbild für später“ – bleibt locker Leute

    • Avatar
      Elischeba
      15/08/2018 / 11:20

      Danke fürs Feedback!

      Das ist doch schön zu lesen 😉

  18. Avatar
    Kerstin Sch.
    21/08/2018 / 14:58

    Meine Meinung dazu: Es müsste Verbote geben, die Preise sooo drastisch anzuheben. Deutschland soll mehr Kinder kriegen – aber dann wird alles für Familien teurer. Als ich Kind war, konnten sich alle Urlaub leisten. Und als ich Kind war, da konnten Mütter mittags zu Hause sein. Keine einzige Mutter musste ganztags arbeiten – einige haben nebenbei was „kleineres“ gemacht aber mittags waren sie alle zu Hause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.