Kind krank auf Fuerteventura – Erfahrungsbericht

.

Am ersten Abend im Hotel erzählt mir der Mini Chef, dass er sich auf die nächsten Tage freut. Er möchte den Kinder Club entdecken und in den Pool springen. Außerdem findet er meine Idee vom „Mama Kind Urlaub“ vor seinem Schulstart klasse.

Ich lächele in mich hinein und freue mich auf unseren Trip. Wir sind vor wenigen Stunden angekommen und sitzen am Buffet. Leon findet den Schokobrunnen cool und nascht leckere Desserts.

Nach dem Aufwachen wirkt der Urlaub nicht mehr rosig. Leon hat hohes Fieber, Kopfschmerzen und hustet.

Koffer am Flughafen Düsseldorf

Oh nein – mein armer Schatz! Er ist selten krank und extrem robust. Was für ein doofes Timing.

Gleichzeitig wirkt er so erwachsen, als er mir vorschlägt, dass ich alleine zum Buffet gehen kann. Er kommt klar.

Ich frage den Junior, was ich ihm holen kann, aber leider hat er null Appetit.

Paella auf Fuerteventura

Was ich ihm mitbringe, rührt er nicht an. Ich rase zum Buffet und schlinge rasch etwas in mich rein.

Dabei habe ich mich vorher auf tolle Mama-Sohn-Gespräche bei ausgiebigen Gängen gefreut.

Hotelzimmer im SBH Fuerteventura Playa

Der Kurze liegt den ganzen Tag im Bett. Fiebersenkende Zäpfchen habe ich bereitliegen. Wenn das Fieber nicht gefährlich hoch ist, dann kann Fieber hilfreich sein, den Körper zu heilen. Wir warten ab.

Wir befinden uns auf dem Hotelzimmer. Anstatt am Pool. Während Leon schläft, sitze ich auf dem Balkon. Wie schade, dass unser Balkon von morgens bis abends keine Sonne hat. Nicht mal für eine Stunde. Mein Körper schreit nach Wärme.

Bar auf Fuerteventura - Elischeba und Leon

Als es ihm am Folgetag immer noch nicht besser geht, frage ich nach einem Arzt. Die Dame an der Hotelrezeption in Costa Calma empfiehlt mir ein Taxi zu nehmen. Daraufhin möchte ich wissen, ob der Arzt auch zu uns kommt, weil Leon nicht laufen kann.

Rezeption SBH Fuerteventura Playa

Mir wird das Telefon gereicht – die Praxis ist dran. „Das kostet 170 Euro, also 50 Euro Aufpreis,“ erklärt mir eine Dame. Ich solle bitte sofort bar zahlen. „Können Sie den Jungen nicht tragen?“ fragt sie forsch. Nein, weil sich unser Zimmer am anderen Ende der Rezeption befindet.

Der spanische Arzt steht 30 Minuten später vor der Zimmertür und reicht mir Formulare zum Ausfüllen. Während ich zuschauen möchte, wie er Leon untersucht, weist er mich an, den Papierkram zu erledigen, damit die Zahlung abgeschlossen werden kann.

Selfie Frau blond - Elischeba Wilde

Er hört Leon ab und verschreibt ein Antibiotikum. Ich frage, ob es Alternativen gibt. Nein, erwidert er. Weil Leon schleimigen Husten hat. Und bittet um die 170 Euro. Guter Stundenlohn bei fünf Minuten Arbeitszeit plus drei Minuten Weg, weil er zuvor im Nachbarhotel war.

Mit meinem Rezept in der Hand suche ich die Apotheke. Mist – Leon ist allein im Zimmer.

Hotel in Spanien - SBH Fuerteventura Playa

Nachdem ich die Medizin besorgt habe, mache ich mich auf dem Rückweg. Und fasse den Entschluss, meinen Kinderarzt in Deutschland nach einer zweiten Meinung zu fragen.

Ich finde es gut, dass es Antibiotika gibt. Aber ich möchte das “harte Zeug” meinen Kindern nur geben, wenn es keine andere Alternative gibt.

Costa Calma auf Fuerteventura

Leons Kinderarzt in Deutschland erklärt mir, dass ein Antibiotikum in unserem Fall nichts nützt. Und fügt hinzu, dass er sicher ist, dass es mit Leon am dritten Tag bergauf geht.

Ja – er hat Recht! Heute haben wir den dritten Tag und Leon war bereits im Kinderclub und am Strand. Das Fieber ist weg und wir sind froh, dass wir es ohne Antibiotikum geschafft haben. Ob er übermorgen in den Pool springen kann? Mal schauen.

Habt ihr Erfahrungen mit Ärzten im Ausland? Waren eure Kids schonmal im Urlaub krank? Welche Medikamente habt ihr im Reisegepäck?

Elischeba und Leon beim Schach spielen auf dem Balkon des SBH Fuerteventura Playa

Freu mich auf Feedback und grüße euch ganz lieb aus Fuerteventura.

Elischeba

Hier das Video dazu auf meinem YouTube Kanal “ElischebaTV”

ElischebaTV_289 SBH Fuerteventura Playa

Folge mir auf Instagram und Facebook und Pinterest, damit wir in Verbindung bleiben. Wenn du Reisevideos liebst, dann abonniere meinen YouTube Kanal ElischebaTV.
 
VG Wort Zähler

Summary
Kind krank auf Fuerteventura – Erfahrungsbericht
Article Name
Kind krank auf Fuerteventura – Erfahrungsbericht
Description
Was für ein Mist. Unser Mama Kind Urlaub beginnt mit hohem Fieber und Tagen auf dem Zimmer.
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise-, Lifestyle- & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

12 Kommentare

  1. Avatar
    Tina
    23/01/2018 / 22:30

    Och Mensch … wie doof … weiterhin gute Besserung! Bloß nicht zu früh in den Pool!!!! Das haben wir mal gemacht und dann kam ein heftiger Rückschlag!!!!

    • Avatar
      Elischeba
      25/01/2018 / 8:11

      Hallo Tina,

      Dankeschön. Ja, er wollte gestern schon in den Pool, darf aber erst heute wieder. Er freut sich riesig drauf.

      Liebe Grüße von Elischeba

  2. Avatar
    Sina
    23/01/2018 / 22:45

    Oh je, Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr nun den Urlaub in vollen Zügen genie0en könnt. Ich bin total bei dir, was das Thema Antibiotika angeht. Es ist super, dass es welches gibt, aber nur, wenn es gar nicht anders geht. Aber ich weiß nicht, ob ich allein im Ausland so die Nerven behalten und auf mein Bauchgefühl gehört hätte. Hut ab. Ich lese dich so gerne und ich fiebere so mit, diesmal ganz besonders. Alles wird gut, ganz sicher.

    “naturbegeisterte.family”

    • Avatar
      Elischeba
      25/01/2018 / 8:13

      Hallo liebe Sina,

      stimmt, allein im Ausland mit Kind ist etwas Anderes. Stell dir vor, Leon wäre beim Abflug so krank – ich habe zwei Koffer und drei Taschen und hätte keine Hand mehr frei ihn zu tragen.

      Zum Glück geht es ihm nun wieder besser! Jetzt kann er die Reise endlich genießen! Es freut mich, dass du meinen Blog gern liest.

      Liebe Grüße von Elischeba

  3. Avatar
    Mary Lou
    24/01/2018 / 10:55

    In Spanien wird immer sofort Antibiotika verschrieben und es wird nicht mal geschaut welches Präparat genau passt. Letztes Jahr waren wir in Spanien (Festland) und mich hat es voll erwischt (zum Glück nicht meine Tochter) mit Fieber und Co. Dabei habe ich sonst nie Fieber. Habe auch direkt Antibiotika bekommen. Habe sie auch genommen, es wurde auch erstmal besser, sodass ich den Urlaub noch genießen konnte, aber es blieb die ganze Zeit der Husten. Auch noch nach 3 Wochen als wir bereits wieder Zuhause waren. Da war ich dann nochmal beim Arzt und der hat dann einen Abstrich meines Halses gemacht. Ergebnis: es waren Streptokokken. Daraufhin habe ich nochmal ein Antibiotikum bekommen, denn das aus Spanien nützt bei Streptokokken nichts. Na klasse. Der Arzt meinte dann auch nochmal, dass in südlichen Ländern immer direkt zu Antibiotika gegriffen wird. Der Arzt hatte echt nur ein paar Sekunden in meinen Mund geschaut. Bei Kindern ist man mit Medikamenten ja sowieso nochmal vorsichtiger. Alles richtig gemacht bei deinem Sohn. Viel Spaß nun im Urlaub.

    • Avatar
      Elischeba
      25/01/2018 / 8:18

      Hallo Mary,

      da haben wir ja die gleiche Erfahrung gemacht. Ich hatte auch das Gefühl, dass der Arzt nur flüchtig drüber geguckt hat.

      Streptokokken im Urlaub ist auch Mist ….

      Danke für deinen lieben Kommentar und viele Grüße von Elischeba

  4. Avatar
    Detlef
    24/01/2018 / 15:11

    Gute Besserung und einen hoffentlich schon bald für Euch beide schönen und erholsamen Urlaub!

    “guenstig-urlaub-machen24.de”

    • Avatar
      Elischeba
      25/01/2018 / 8:19

      Danke, Detlef!

      Zum Glück geht es Leon wieder besser.

      Viele Grüße von Elischeba

  5. Avatar
    Damaris
    26/01/2018 / 13:51

    Oh wie blöd – wenn man mit seinem Kind alleine unterwegs ist, kann man das noch schlechter gebrauchen!!!

    • Avatar
      Elischeba
      27/01/2018 / 9:27

      Stimmt – mit Pierre an der Seite fühle ich mich sicherer. Dann kann auch einer zur Apotheke laufen und der andere beim Kind bleiben. So musste ich Leon allein zurücklassen.

  6. Avatar
    Rüdiger
    29/01/2018 / 17:51

    Es gibt leider auf Fuerteventura einige Ärzte, welche nur mit dem Geldbeutel denken. Allerdings ist der beschriebene Arzt Kubaner, kein Spanier, und wegen seiner Wucherpreise bekannt. Fr. Dr. Simoni ist eine deutsche Kinderärztin an der Costa Calma und besonders zu empfehlen. Auch das Ärztecenter CEM in Morro Jable ist zu empfehlen.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      10/02/2019 / 16:50

      Dankeschön für den Tipp, das merke ich mir fürs nächste Mal. Wo hoffentlich alle gesund bleiben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.