Hilfe dank Facebook – Erfahrungsbericht aus Saarbrücken

Wenn ich auf meine News App schaue, dann entdecke ich täglich negative Schlagzeilen.

Generell bekommst du rasch das Gefühl, dass die Menschen schlimmer werden.

Soziale Netzwerke erscheinen oberflächlich – die Menschen egoistischer.

Doch möchte ich euch von einer Erfahrung erzählen, die zeigt, dass auch viel Positives passiert. Wir müssen lediglich genauer hinschauen.

Am Freitag hat mein Mann Pierre einen Anruf seiner Tante aus dem Saarland erhalten.

Weihnachtsmarkt in Marbeck 2018

Fotografin: Elischeba Wilde

Sie war völlig aufgewühlt. Sie wollte gerade an der Kasse bezahlen. Hat sich schon darauf gefreut, die leckeren Sachen zu essen.

Doch dann hat sie festgestellt, dass ihre Geldbörse im Supermarkt entwendet wurde. Ein Taschendieb hat sie ihr aus der Jacke gezogen.

Zu Hause hatte sie nur noch eine Packung Nudeln. Und Hunger. Das Wochenende vor sich. Sie lebt von Rente plus Aufstockung auf Hartz IV.

Saarland

Fotografin: Elischeba Wilde

Was tun? Ins Saarland fahren wir gute vier Stunden. Und haben zwei Kinder.

Samstags Essen und Geld schicken? Das kommt frühestens Montag an. Aber Hunger hat sie auch Samstag und Sonntag.

Ich habe auf Facebook die Situation geschildert. Und gefragt, ob jemand einen Tipp hat, was ich machen kann.

Ob es eine Tafel in Saarbrücken Malstatt gibt?

Das Feedback, das ich bekommen habe, war unglaublich.

Man mag denken, dass meine Kontakte aus dem Film- und Modebusiness oberflächlich sind. Auf deren Profilen zeigen sie Fashionfotos und coole Hochglanzvideos.

Elischeba Wilde Beauty Model buchen

Fotograf: Kurt Bellack – Visagistin: Rieke Marx

Haben sie “trotzdem” Interesse an einer alten 70-jährigen Frau in Not?

Ein Chefredakteur eines TV Magazins wollte eine halbe Stunde (pro Strecke) Auto fahren, damit die Tante nicht hungrig ins Bett gehen braucht.

Ein Restaurant hat angeboten, dass die Dame kostenlos essen kann und sich die Taschen voll packen kann. Von einem Hotel wurde ebenfalls vorgeschlagen, dass die Tante sich das ganze Wochenende satt essen darf. Auf Kosten des Hauses.

Sämtliche Kontakte haben mir angeboten bei Pierres Tante vorbeizufahren und ihr etwas zum Essen zu bringen.

meine Auswahl vom Buffet

Fotografin: Elischeba Wilde

Wir haben dann die junge Frau kontaktiert, die nur 15 Fahrminuten von ihr entfernt wohnt.

Sie hat unter die zahlreichen Kommentare geschrieben, dass sie gern helfen möchte.

Stellt euch vor – sie hat meine Tante abgeholt, ist mit ihr zusammen zum Supermarkt und hat mit ihr eingekauft.

Selbstverständlich haben wir die Auslagen sofort erstattet.

Pierres Tante hat ihrem Neffen anschließend am Telefon vorgeschwärmt was für eine wundervolle Person sich um sie gekümmert hat. Und konnte immer noch nicht glauben, dass ihr eine wildfremde Frau geholfen hat.

Pierre und ich sind immer noch sehr gerührt, wenn wir an diese Erfahrung denken.

Elischeba auf dem Weihnachtsmarkt

Fotograf: Pierre Wilde

Und wenn ich das nächste Mal negative Schlagzeilen von meiner News App erhalte, dann denke ich daran, dass es zahlreiche nette Menschen auf der Welt gibt.

Lasst uns die Augen aufhalten und sehen, was das Leben Tolles für uns bereithält.

Liebe Grüße von Elischeba

Folge mir doch auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben!

Du liebst Lifestyle- und Reisevideos? Abonniere meinen YouTube Kanal ElischebaTV.
 
VG Wort Zähler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere