Aktuelle Lage Ägypten, Messe boot 2011 und Reisewarnungen

 
Situation Ägypten, Lage für Urlauber

Hallo liebe Leser,

nun bin ich von der Messe “boot 2011” in Düsseldorf zurück – ich habe ein paar Tage in der Taucherhalle 3 für SeaStar TV moderiert und wurde als Unterwassermodel in der Halle 4 auf der Bühne interviewt. Filme folgen zeitnah.

Elischeba_Moderatorin_Phuket

Fotograf: Martin Helmers

“Das ist das Beste, was dem Land passieren konnte”

Aufgrund meiner fast sechsjährigen Tätigkeit für das Tauchsport Magazin SeaStar habe ich eine Menge Bekannte, welche eine Basis in Ägypten leiten und vom Tourismus leben. So waren die Reisewarnungen und die aktuell gefährliche Lage am roten Meer ein häufiges Thema für Gespräche. Zum Beispiel habe ich mich mit Sandra Caramelle unterhalten, die zusammen mit Michael Stadermann die Tauchbasis SWDF in Hurghada leitet.

elischeba_hurghada_im april 2009

Fotograf: Martin Helmers

Die optimistische Blondine habe ich am Messestand A 90 getroffen, wo die Organisation HEPCA ihre ehrenamtliche Arbeiten für den Schutz der Unterwasserwelt präsentiert.

“Das ist das Beste, was dem Land passieren konnte”, sagte Sandra überzeugt und findet, dass es Zeit wurde, dass sich mutige Menschen bemerkbar machen. Genau wie ich hofft sie, dass Demokratie und Menschenrechte der langfristige Weg am Roten Meer sind. “Fliegst Du denn nach der Messe direkt wieder zurück nach Hurghada?” fragte ich die Anfang 20-jährige leicht beunruhigt.

“Klar, das ist meine Heimat, ich lebe da”, antwortete sie überzeugt. Die Frohnatur hat ein großes Herz für Mensch und Tier. Von wegen Frauen hätten bei Ägyptern nichts zu sagen – als ich mit Sandra auf dem Schiff gewesen bin, da dachte ich mir, dass die zierliche Blondine ihre Crew gut im Griff hat.

delphineausschnitt

UW-Fotograf: Michael Stadermann

Aktuelle Lage – Rücktritt Mubarak

Auch habe ich mich auf der Reisemesse zur aktuellen Lage für Touristen in Ägypten informiert. In Sharm El Sheikh tauchen Gäste begeistert weiter – das gleiche trifft auf Hurghada zu. Jedoch wurde mir von einem Veranstalter berichtet, dass vier seiner Kunden gerade auf einem Nilschiff festgehalten werden und nicht an Land können. Deswegen würde ich persönlich momentan nicht nach Ägypten fliegen. Jedoch sollten Personen, die geliebte Angehörige in dem Land haben, auch nicht zu beunruhigt sein, da sich der Protest gegen die Regierung und keineswegs gegen die Touristen richtet.

Hurghada_SWDF_Basis_Foto

Fotografin: Sandra Caramelle

Ohne den Kampf gegen Unterdrückung würde die Mauer noch stehen

Meine Meinung zu den Aufständen um den Rücktritt Mubaraks? Menschenrechte und Demokratie wurde in der Geschichte häufig nur durch Aufstände von mutigen Menschen durchgeboxt. Wir haben doch alle einen natürlichen Drang nach Freiheit und freie Meinungsäußerung. Hätte man nie etwas gegen Unterdrückung unternommen, dann würde in unserem Land noch die Mauer stehen!

Also – ich wünsche Ägypten von Herzen alles Gute, habe großes Mitleid mit den Angehörigen der Todesopfer und hoffe, dass ich bei meinem nächsten Ägyptenbesuch auf ein demokratisches Land stoße, in dem die Menschenrechte respektiert werden. Das wäre wirklich toll!

Alles Gute von Elischeba

Elischeba taucht zum Wrack

UW-Fotograf: Martin Helmers

Wichtig: Bitte informiert Euch bei Reisen nach Hurghada beim auswärtigen Amt – hier der direkte Link zum Urlaubsland “Ägypten” und Reisewarnungen.

Fotografen der Bilder: Sandra Caramelle und Martin Helmers
 
VG Wort Zähler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.