Rügen, Ausflug, Urlaub, Rundfahrt, Sven Vogel

Werbung
Hallo liebe Gäste,

wieso die schönsten Ecken Rügens selber suchen, wenn es einfacher geht? Gestern Abend haben wir Deutschlands Urlaubsinsel im Landhotel Bohlendorf erreicht und heute direkt an einem erlebnisreichen Ausflug mit Veranstalter Sven Vogel teilgenommen.

Nix da mit sexy Hotpants und T-Shirt

Kaum zu glauben, dass ich mich in Nordrhein-Westfalen vor der Abfahrt noch mit knappen Shorts und ärmellosem Top auf dem heimischen Balkon gesonnt habe. Hier bin ich gefühlt wieder im tiefen Winter gelandet – der Jahreszeit, der ich zu Hause bereits mit Freude den Rücken gekehrt habe.

07-020511-Ruegen-Bohlendorf

Fotograf: Adrian Rog

Die Natur ist hier im Osten circa einen Monat zurück – eine Menge Bäume haben noch keine Blätter und der Wind weht momentan extrem eisig. Würde mein Onkel nicht am Samstag auf Hiddensee heiraten, so hätten wir den Spätsommer als Reisezeit gewählt.

So groß wie Berlin – nur schöner!

Nun saßen wir jedoch heute mit einigen anderen Gästen bei Sven Vogel im kunterbunten Auto in dicke Jacken gehüllt und waren gespannt auf die nächsten Stunden. „Rügen ist ungefähr so groß wie Berlin“ startete der sympathische hochgewachsene Guide die unterhaltsame Tour. Wäre das urige Fischerdörfchen Vitt nicht so schön, würde ich im warmen Auto sitzen bleiben – doch der Charme des idyllische Küstendorfes – welches von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde – ließ mich raus in die Kälte steigen.

ostseebad_binz

Fotograf: Adrian Rog

Eigentlich aus einem anderen Motiv

Als der sympathische Rügener später in die Kleinrunde gefragt hat, ob jemand von uns den Leuchtturm besteigen möchte, da habe ich nur aus einem Motiv zugesagt: warm werden. Schön schnell bin ich die circa 164 Stufen hochgewetzt. Kalt war mir oben beim laut zischenden Eiswind mehr als unten – dafür musste ich staunen. Was für ein imposanter Rundumblick. Rügen, ich verzeih Dir Deine Kälte!

landschaft_ruegen

Fotografin: Elischeba Wilde

Wow, wow und noch mal wow

Auch den Nationalpark Jasmund, welcher der kleinste in Deutschland ist, haben wir bewundert. Durch einen Wald ging es später ein paar Schritte zu Fuß weiter. „Lieber nicht zu früh freuen, hier ist es nur wegen den vielen Bäumen windstill, auf dem Aussichtspunkt zischt es dann umso mehr“, warnte uns Sven Vogel.

Wow!!! Von der Victoriasicht habe ich plötzlich auf die berühmten Kreidefelsen geschaut und sie noch nie so majestätisch empfunden wie jetzt. Dann konnte ich nach dem Weiterlaufen auf einen Steg klettern, der sich direkt über einem Kreidefelsen befand – klasse! Ich habe runter geschaut und Ehrfurcht bekommen. Kälte? Wind? Hab` ich für ein paar Sekunden völlig vergessen!

14-020511-Ruegen-Bohlendorf

Fotograf: Adrian Rog

Weitere Highlights unserer Tour waren das Ostseebad Binz und Sellin, welche beide nicht nur durch ihre unglaublich schönen Seebrücken bekannt sind. Auch die gehobenen Boutiquen, die weißen und äußerst stilvollen Häuser und die viele schönen Cafes gefielen mir. Die Gegend hat eben Klasse.

Mehr Informationen zum Trip finden Sie auf der Website von Rügenlive.

Bis morgen und liebe Grüße von Elischeba

Kontakt zum Landhotel Bohlendorf:

tagen-auf-ruegen

Fotograf: Adrian Rog aus Wiek (Rügen)
 
VG Wort Zähler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.