Unser Hochzeitstag im Hamburger Wasserturm

Werbung
Der 19. März 2014. Kerzenlicht. Ein romantisch gedeckter Tisch. 16 Jahre zuvor haben wir spontan in Las Vegas geheiratet. Ja, ich weiß – ich habe ziemlich jung geheiratet.

Ist generell nicht so zu empfehlen – aber ich hatte da wohl auch ein bisschen Glück. Denn den Pierre würde ich wieder heiraten. Im Rahmen unserer Tour durch den Norden Deutschlands gönnen wir uns also zum Hochzeitstag etwas Besonderes.

moevenpick dinner

Fotograf: Pierre Wilde

Ein Candle Light Dinner im Mövenpick Hotel im Hamburger Wasserturm. Da wollte ich eh immer schon mal nächtigen. So spektakulär eben. Allein schon der Aufzug im Eingangsbereich ist einzigartig. Seid ihr mal in der Nähe, so guckt euch den einfach mal an! Gehst du durch den Eingang, so hörst du überall Wasser plätschern. Dazu geheimnisvolle Musik. Sehr stimmungsvoll alles.

Sterile Hotelzimmer sind nicht so mein Ding. Hier schlafen wir imposant im neunten Stock. Zweieinhalb Jahre lang wurde das 1910 errichtete Industriedenkmal aufwändig umgebaut und saniert.

pierre mit kerzen

Fotografin: Elischeba Wilde

Gegen 19 Uhr starten wir unsere kleine Feier und freuen uns über die Aufmerksamkeit des Hauses: Unser Tisch ist mit roten Blüten und Herzchen besonders schön dekoriert.

Tja. Wir Frauen stehen auf so was. Echt schön! Als Mama freust du dich auch darüber, wenn man dem Zwerg gegenüber aufmerksam ist. Und ja das ist man hier im Mövenpick. Der Kleine hat vor seinem Hochstuhl Malsachen, Spielzeug und Buntstifte platziert.

leon und mama in hamburg

Fotograf: Pierre Wilde

Eine freundliche junge Dame stellt uns die Hausweine vor und übergibt uns die Menükarte. Wir starten mit Kalbstatar, Stockfischeintopf und Skreifilet auf Erbsenpüree. Sehr fein. Tatar ist generell immer ein kulinarisches Highlight.

Zum Hauptgang wird mir Cordon Bleu vom Salzwiesenlamm gereicht – gefüllt mit Lammschinken und Bioziegenkäse. Als Beilage gibt es Stampfkartoffeln mit Schmorzwiebeln und Schwarzwurzeln.

Cordon Bleu mit Schwarzwurzeln

Fotografin: Elischeba Wilde

Normalerweise würde ich aus ethischen Gründen kein Lamm oder Kalb á la Carte bestellen – hier möchte ich jedoch keine Umstände machen, indem ich das zusammengestellte Menü umschmeissen würde. Auch vom Hauptgericht sind wir angetan.

papa und leon

Fotografin: Elischeba Wilde

Der 22 Monate junge Leon freut sich über das leckere Hühnerfrikassee von der Kinderkarte. Doch besonders genial ist das Dessert. Warmer Apfelstrudel mit Vanille Sanddornparfait. Mmmm…..

Unser Hotelzimmer ist zwar klein, aber sehr schick. Hochwertigste Materialien, sensationeller Ausblick auf ganz Hamburg und ein außergewöhnliches Ambiente.

romantisches bett

Fotografin: Elischeba Wilde

Och wie süß ist das denn? Nach dem Dinner sind wir angenehm überrascht. Es hat sich rumgesprochen, dass wir unseren Hochzeitstag feiern. Deswegen ist unser Bett mit roten Blüten belegt und mit einem Entenhochzeitspaar verziert. Letzteres auch zur Freude unseres Söhnchens.

hamburger wasserturm

Fotografin: Elischeba Wilde

Doch wie schmeckt das Frühstück im Mövenpick im Hamburger Wasserturm? Was gibt es sonst noch zu berichten?

Welche Ausflüge machen wir in Hamburg? Das verrate ich euch in einem späteren Blogeintrag. Außerdem durften wir mal Mäuschen spielen und die Turmsuite sehen. Neee – wir sind da nicht reingeplatzt, während da Gäste wohnten. Eine Nacht war sie leer und wir durften gucken. Sehr cool. Hab ich selbstverständlich für euch gefilmt und fotografiert. Dran bleiben lohnt sich also.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Restwochenende und schicke euch liebe Grüße aus dem Norden.

Eure Elischeba

Disclaimer: mein Artikel ist im Rahmen einer Pressereise entstanden
 
VG Wort Zähler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.