Tipps für Nürnberg mit Kindern

Werbung
Nürnberg hat ein Herz für Kinder und bringt kleine Augen zum Strahlen. Nürnberg zeigt, dass Stadtführungen und Museen alles andere als gähnend langweilig sind. Es gibt einen Tiergarten, den PLAYMOBIL-FunPark, ein Spielzeugmuseum, ein Schulmuseum, grüne Ecken, Hotels mit Pool und für ältere Kids das Germanische Nationalmuseum. In Nürnberg heißt es in Museen nicht „Hände weg“. Denn Anfassen und Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Freut euch auf peppige und lustige Stadtführungen und tolle Ausflüge, die Spaß machen und spielerisch bilden. Wir sind in der kalten Jahreszeit vor Ort und zeigen euch überwiegend unsere Erfahrungen von den Sehenswürdigkeiten, welche ihr drinnen erlebt. Leider haben wir nur einen ganzen Tag zur Verfügung, da wir uns auf der Durchreise in den Winterurlaub nach Österreich befinden. Doch auch ein Bruchteil von Nürnberg ist toll und macht Lust auf mehr. Lies von unserem Besuch – mit vielen schöne Fotos und Eindrücken.

„Menschen hören nicht auf zu spielen,
weil sie alt werden,
sie werden alt,
weil sie aufhören zu spielen“

Oliver Wendell Holmes
(1809 – 1894)

Diesen Spruch des amerikanischen Arztes und Schriftstellers findest du im Spielzeugmuseum Nürnberg. Na, an seinen Worten ist etwas dran. Ich spiele zu wenig und sollte das mal schnellstens nachholen, damit ich nicht (zu schnell) alt werde. Das im Jahr 1971 gegründete städtische Museum gehört zu den bekanntesten Spielzeugmuseen der Welt. Auf einer Fläche von 1400 m² könnt ihr eine Kulturgeschichte des Spielzeugs von der Antike bis in die Gegenwart erleben. Klasse!

Nürnberg mit Kindern

Ja, Spielen mit unseren Kindern hält uns jung. Ein Ort, wo du mit ihnen in ihre Welt eintauchen kannst, ist dieses faszinierende Spielzeugmuseum in Nürnberg. Doch erstmal von vorne. Wo übernachten wir? Von wo aus starten wir?

Von unserem Loew’s Hotel Merkur gehen wir zu Fuß zur Attraktion.

Wir unterhalten uns auf dem Weg darüber, dass wir in unserer Unterkunft viele Kinder gesehen haben. Außerdem haben wir Gäste getroffen, die sich wie wir auf der Durchreise nach Österreich befinden. Immerhin sind wir hier in Bayern während der Weihnachtsferien zu Besuch. Wenn man zum Beispiel von NRW aus losfährt und einen Zwischenstopp plant, dann ist Nürnberg ideal.

Loews Hotel in Nürnberg

Im kleinen Schwimmbad war am Abend zuvor Action angesagt.

Lauter Wasserbälle wurden begeistert durch die Gegend geschossen.

Ich habe mich anschließend in der Sauna aufgewärmt und mich am nächsten Morgen übers leckere Frühstück gefreut. Das Ringhotel Loew’s Merkur heißt euch mit fränkischer Gastfreundschaft willkommen. Praktisch, dass die historische Altstadt mit dem weltberühmten Christkindlesmarkt und dem Handwerkerhof bequem zu Fuß erreichbar ist. Außerdem gibt es eine ideale Anbindung zur Messe, zum Flughafen und zur Deutschen Bahn. Klasse, dass Kinder kostenlos im Hotel übernachten. Das hauseigene Restaurant bietet eine große Auswahl an fränkischen und internationalen Gerichten.

Frühstück in Loews Hotel

Nachdem wir den Bahnhof passieren, geht es rechts der Stadtmauer entlang in die historische Innenstadt. Gerade gibt es einen Markt – überall duftet es nach Gewürzen, Obst und Leckereien.

Von der Kaiserburg haben wir einen tollen Blick auf die Altstadt. Da wir im Dezember hier sind, liegt auf den Häusern etwas Schnee. 

Ausblick vom Kaiserturm

Wir schauen über die vielen Dächer und unterhalten uns über den Charme der kreisfreien Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken. Nürnberg gehört zum Freistaat Bayern und ist mit rund 520.000 Einwohnern nach München die zweitgrößte Stadt Bayerns. Außerdem zählt sie zu den 15 größten Städten Deutschlands.

Die Kinder wollen weiter – also geht es zu „ihrem“ Museum. Auf vier Stockwerken können wir die Geschichte vom Spielzeug von der Antike bis zur Gegenwart bewundern.

Langweilig für Kids? Ausprobieren und Erleben steht auf dem Programm. Nur durch die Glasscheibe gucken und nix machen dürfen ist doof.

Weykick

Ich zeige Emily und Leon lächelnd, wie ich „damals“ telefoniert habe. 

Wer kennt das Teil mit der „Drehscheibe“ auch noch? Puh, ich komme mir gerade ganz schön alt vor und erinnere mich daran, wie ich mit solch einem Telefon meinen ersten Freund angerufen habe. Heute gibt es WhatsApp und Videonachrichten.

Telefon mit Drehscheibe

Unsere Zeitreise geht weiter. Es bleibt spannend.

Ich staune, wie hochwertig die Spielküchen aus dem 19. Jahrhundert sind.

Gefällt mir besser als Plastikware von heute. Wir erleben eine Sammlung aus über 80.000 Objekten. Wow. So viel Liebe zum Detail! Der schwarze Ofen sieht sehr teuer aus und die Tassen sind aus Porzellan.

Küche von früher zum Spielen

Als ich die Barbiepuppen sehe, erinnere ich mich daran, wie gern ich mit ihnen als junges Mädchen gespielt habe. Meine Oma hat mir vor Jahren ein pinkes großes Barbie-Auto und weiße Barbie-Pferde geschenkt. Ja, Barbies gibt es auch schon eine Weile – die erste dieser hübschen Puppen kam März 1959 auf den Markt.

Weiter geht´s – Playmobil ist was für Emily und Leon.

Nürnberg ist seit mehr als 600 Jahren eine Stadt des Spielzeugs. Puppenmacher des Mittelalters und Zinnfigurenhersteller haben Kinderherzen höher schlagen lassen.

Puppenausstellung

Leon gefällt die große Modellbahnanlage der Spur S. Mein Mann Pierre bleibt bei den japanischen Blechautos aus den 50-er Jahren stehen.

Super, dass viele Ecken Spielzeug zum Anfassen bieten. Ob Tischfußball oder Puppenhaus – wir haben Spaß.

Emily im Spielzeugmuseum Nürnberg

Leon und sein bester Kumpel sind große Eisenbahn Fans. Oft sitzen sie zusammen vor Katalogen und überlegen sich für welchen Zug sie sparen. Dann passt unser nächstes Ziel doch perfekt.

Im Deutsche Bahn Museum leuchten die Augen der Fans von Eisenbahnen.

Wir klettern in historische Dampfloks und haben Respekt vor den Heizern, die sie mit schwerer Arbeit am Laufen gehalten haben.

Bahnmuseum

Neben 30 Prunkstücken gibt es Infotafeln zur Geschichte. Parallel zu den Fahrzeugdetails lernen wir einiges über die Epochen deutscher Eisenbahngeschichte. Junge Kinder drängeln natürlich irgendwann, dass sie weiter wollen. Doch wer Zeit mitbringt, kann so viele Infos lesen, dass ein einziger Tag kaum ausreicht.

Dabei entdecken wir Erlebnisbereiche, die den Tunnelbau und Gütertransport vorstellen.

Ich finde es spannend, zu sehen, wie die Menschen im 19. Jahrhundert mit der Eisenbahn reisten.

Der Nachbau des legendären Adler ist faszinierend – die erste Dampflok, die regelmäßig in Deutschland gefahren ist.

Adler Nürnberg

Das Highlight für kleine Gäste: KIBALA – die bunte Kinderwelt im Obergeschoss.

Auf rund 1.000 Quadratmetern dürfen junge Gäste mit einer 5-Zoll-Bahn durch Tunnel, über Brücken und Bahnübergänge fahren. Die Fahrkarte für die Kindereisenbahn bekommt ihr zusammen mit der Eintrittskarte an der Museumskasse.

Kibala - Kinder Bahn Land

Eure Kinder dürfen in den Bahnhöfen so richtig ein- und aussteigen. Was für ein Spaß! 

Erlebnisbereiche locken zum Verkleiden und Schaffnerspielen. „Och echt schon 17 Uhr 50?“ Das Museum schließt gleich und wir sind uns einig: Beim nächsten Mal bringen wir für den Nürnberg Trip mehr Zeit mit.

Wir möchten mal im Frühling oder Sommer bei gutem Wetter nach Nürnberg kommen und den Playmobil-FunPark erkunden. Denn dort können wir mit richtig vielen Playmobil Figuren spielen, das Piratenschiff entern, eine verwinkelte Ritterburg stürmen oder mit schnellen GoKarts fahren. Ich mochte als Kind schon Einhörner und bin deswegen auf das Feenland gespannt. Außerdem gibt es dort tolle Spielplätze zum Toben und Klettern. Wir freuen uns riesig auf mindestens einen weiteren Besuch. Denn Nürnberg hat ein Herz für Kinder!

Elischeba

Hier gibt es mein passendes Video auf meinem YouTube Kanal ElischebaTV:

ElischebaTV_313 Nürnberg mit Kindern im Winter

Offenlegung: Pressereise – Übernachtung und Eintritt wurden zwecks Recherche gestellt – die Gedanken sind meine eigenen.

Adressen:
Ringhotel Loew’s Merkur ****

Pillenreuther Straße 1
D-90459 Nürnberg

.
Tel. +49 (0)911 994330
.
Website des Ringhotel Loew´s Merkur
.
Website der Ringhotels

Spielzeugmuseum Nürnberg

Karlstraße 13-15
D-90403 Nürnberg

.
Tel.: +49 (0)911 231-3164
.
Website

DB Museum Nürnberg

Lessingstraße 6
D-90443 Nürnberg

.
Tel. 0800 32687386
.
Website

Hier bekommt ihr mehr Tipps für Nürnberg.

Folge mir auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben.

Wenn du Videos zum Thema „Urlaub mit Kindern“ liebst, dann abonniere doch meinen YouTube Kanal ElischebaTV.

VG Wort Zähler

Summary
Tipps für Nürnberg mit Kindern
Article Name
Tipps für Nürnberg mit Kindern
Description
Was kann man in Nürnberg mit Kindern unternehmen? Lese unsere Tipps und Erfahrungen.
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise, Lifestyle & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

14 Kommentare

  1. Avatar
    Anja
    04/01/2019 / 21:50

    Was für ein toller Artikel. An Nürnberg habe ich noch gar nicht gedacht (zumindest nicht mit Kindern). Scheint aber nett zu sein. Kann man ja viel machen.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      05/01/2019 / 22:38

      Stimmt – es gibt tolle Museen!

      Danke für dein Feedback.

  2. Avatar
    S.W.
    04/01/2019 / 22:03

    Ich freue mich immer SEHR über neue Reiseberichte. 🙂

    Danke dafür.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      05/01/2019 / 22:38

      Ohhh das freut mich aber. Da kommen in den nächsten Tage neue aus Österreich.

  3. Avatar
    Vicki Stadlbauer
    06/01/2019 / 18:40

    Liebe Elischeba,
    ein glückliches und gesundes neues Jahr für dich und deine Familie.
    Nürnberg ist immer eine Reise wert…der riesige Tierpark und das Playmobilland sind immer ein Highlight für uns.
    Das Deutsche Bahn Museum muss ich mir für das nächste Mal merken.
    Liebe Grüße
    Vicki

    • Avatar
      Elischeba
      07/01/2019 / 17:26

      Dankeschön fürs Feedback, liebe Vicki.

      Ja, das Deutsche Bahn Museum wird euch sicher gefallen.

      Das Playmobilland steht auf unserer To-Do-Liste ganz oben.

      Vom Tierpark habe ich tolle Fotos gesehen. Allerdings unterstütze ich keine Delphinarien.

      Alles Liebe und bis bald wieder.

  4. Avatar
    Karin
    08/01/2019 / 13:32

    Oh das Deutsche Bahn Museum ist etwas für meinen Sohn (5 Jahre). Vom Spielzeugmuseum habe ich schon häufig gehört, vom anderen noch nie.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      06/06/2022 / 22:42

      Ja, unbedingt!

  5. Reinhard
    Reinhard
    08/01/2019 / 16:55

    Hallo Elischeba,

    das ist ein sehr schöner Artikel mit wirklich tollen Tipps !!

    Nürnberg hat in der Tat für Kinder sehr viel zu bieten. … und das zu jeder Jahreszeit.

    Ich selbst war als Kind im DB Museum und war von den Dampfloks, nicht nur vom „Adler“, und den Modelleisenbahnen total begeistert. Damals hieß das DB Museum allerdings noch „Verkehrsmuseum“.

    LG Reinhard

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      06/06/2022 / 22:42

      Dankeschön, ja Nürnberg ist klasse!

  6. Avatar
    Jasmin
    26/05/2019 / 22:32

    Den Artikel hatte ich auf deiner „alten Seite“ schonmal gelesen und fand ihn da schon klasse. Alles Liebe von Jasmin

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      06/06/2022 / 22:43

      Ja, er wurde inwzischen rübergezogen. DANKE!

  7. Avatar
    Yvonne Richter
    11/06/2019 / 9:24

    Hallo,

    wieso wart ihr nicht im Kindermuseum in Nürnberg? Das haben Sie übersehen – und das wäre erst richtig schön gewesen! Ich konnte es kaum glauben, als ich Ihren Beitrag sah.
    Also echt – das nächste Mal ein Muss!

    Schöne Grüße von Yvonne

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      06/06/2022 / 22:43

      Hallo liebe Frau Richter,

      leider hatten wir nur einen ganzen Tag zur Verfügung – beim nächsten Mal holen wir das nach.

      Liebe Grüße von Elischeba Wilde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert