Dhofar im orientalischen Oman – ein Tag in Salalah

.

Im Südwesten des Sultanats Oman liegt das Gouvernement Dhofar. Die Wüsten Rub al-Chali und Rimal Al Wahiba findest du im Norden und Osten.

Wir besuchen im schönen Orient das Grab des Propheten Hiob, erkunden markante Landschaften und laufen barfuß am herrlichen Badestrand in Salalah entlang. Malerisch: der schöne Fußweg an der Marneef Cave.

Elischeba am Marneef Cave

Als wir zu viert mit dem Taxi durch die Region Salalah fahren, erzählt meine Reisegruppe, dass Maskat schöner ist. Sie fügen hinzu, dass man dort mehr Ausflüge machen kann.

Während ich auf die dunklen Felsen schaue, antworte ich, dass ich Salalah spannend finde.

Ich bin das erste Mal im Oman und neugierig auf alle Schönheiten, welche mir die arabische Halbinsel bietet.

Landschaft bei Salalah im Oman

Unser Guide empfiehlt uns mit glühenden Augen eines der drei Gräber des Propheten Hiob.

Das wird unser erster Stopp.

Frauen müssen sich Knie, Schultern und den Kopf bedecken. Wir laufen an einem Garten entlang und sehen seltene Bäume und rosafarbene Blüten.

Pflanzen im Oman

Das Grab liegt im nordwestlichen Teil von Salalah – auf dem Gipfel des Jebel Atin.

Es lohnt sich, die Landschaft drumherum zu erkunden. Im Sommer soll alles grüner sein, erzählt Ali.

Die Moschee am Ziel ist klein und das Grab unspektakulär. Für die Menschen vor Ort scheint es ein heiliger und wichtiger Ort zu sein. Für Touristen gibt es Ausflüge, die spannender sind.

Dhofar das Grab des Hiob

Wir fahren mit dem Taxi weiter und machen zwischendurch im Orient Stopp. Die Wüste lockt mit wilden Kamelen. Traue ich mich für ein Foto dran?

Mit mehr Zeit hätte mich auch die Hauptstadt Salalah interessiert.

Ali berichtet, dass der Weihrauchbaum in Salalah beheimatet ist.

Elischeba mit Kamel im Oman

Was mein Sohn spannend findet: Die Wüste von Dhofar ist eine Fundstätte von Meteoriten. Sie liegen hier seit Jahrtausenden.

Das Klima ist subtropisch und im Sommer noch heißer. Dhofar wird von Mitte August bis Ende September vom Monsun beeinflusst.

Elischeba Wilde im Oman

Dann kommen einige Omaner aus Maskat, die der Sommerhitze entfliehen wollen, zu Besuch.

Atemberaubend schön ist der lange und feine Sandstrand in Salalah.

Riesige Palmen und Bananenbäume säumen den Strand.

Elischeba am menschenleeren Strand in Raysut

Erfrischend finde ich meinen Sprung ins Meer nicht – das Wasser ist so warm wie in der Badewanne. Trotzdem liebe ich das türkisfarbene Wasser und den puderweichen Strand. Die Atmosphäre ist herrlich.

Ich fühle mich wie in der Karibik.

Aufgrund der starken Wellen schwimmen wir nur dort, wo wir stehen können. Besonders beliebt ist außerdem der Fazayah Beach.

Später folgen wir dem schönen Fußweg an der Marneef Cave.

Wer Glück hat, kann von hier aus Wale, Delfine oder wilde Schildkröten beobachten.

Um den Naturstrand herum erlebt ihr beeindruckende Felsen. Wir laufen über einen Steg und schauen auf malerische kleine Buchten.

Salalah Strandtipps

Schon mal was von den Blow Holes gehört? Im Felsen haben sich kleine Höhlen gebildet.

Diese schießen bei starken Brandungswellen heftige Wasserfontänen nach oben. Ob ich daneben stehen möchte, wenn das passiert? Lieber nicht.

Fazayah Beach

Bei Dromedaren und Einheimischen beliebt: der Mughsail Beach. Die Menschen hier sind respektvoll, warmherzig und nett. Der Oman ist sauber, gepflegt und sonnig.

Außerdem blickt der Oman auf 5000 Jahre Seehandel zurück. Die Bewohner des Landes belieferten die Hochkulturen Mesopotamiens über den Seeweg.

Noch ahne ich nicht, dass ich mir zwei Tage später im Wadi Shab den Arm breche.

Ich rutsche im Flusslauf, der mit Regenwasser gefüllt ist, heftig aus. Autsch! Das tut so verdammt weh.

Dann muss ich im Kims Oman Hospital operiert werden. Schrecklich.

Elischeba Wilde - Arm gebrochen im Wadi Shab im Oman

Mein Abenteuer auf der arabischen Halbinsel endet furchtbar.

Lese hier von meinem Horror-Armbruch und meiner furchtbaren Erfahrung in Maskat – der schönen Hauptstadt Omans. Die Operation ist gut verlaufen und das Personal herzlich. Ich möchte nochmal in den Oman reisen – dann mit mehr Zeit und ohne Abstecher sind Krankenhaus.

Elischeba

Auf meinem YouTube Kanal ElischebaTV gibt es meinen passenden Film über unseren Landgang im Oman und den Ausflug ins Wadi Shab mit seinen Folgen:

ElischebaTV_337 Arm gebrochen im Urlaub - ausgerutscht im Wadi Shab im Oman

Fotos: Elischeba Wilde und Martin Helmers

Folge mir auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben. Wenn du Reisevideos liebst, dann abonniere meinen YouTube Kanal ElischebaTV.

VG Wort Zähler

Summary
Dhofar im orientalischen Oman - ein Tag in Salalah
Article Name
Dhofar im orientalischen Oman - ein Tag in Salalah
Description
Im Südwesten des Sultanats Oman liegt Dhofar. Wir besuchen das Grab des Propheten Hiob, erkunden markante Landschaften, erleben herrliche Buchten und traumhafte Sandstrände, welche uns an die Karibik erinnern.
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise-, Lifestyle- & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

6 Kommentare

  1. Avatar
    Agnes
    17/02/2020 / 21:14

    Also ich mag ja den Orient. Schöne Fotos. Und schrecklich mit dem Arm, hatte ich auf Instagram elischebas_blog schon gelesen.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      17/02/2020 / 22:23

      Ja, ich auch. Das war tatsächlich richtig übel – vor allem ein ganz komisches Gefühl, im Ausland OPERIERT zu werden!!!

  2. Avatar
    Sabine
    17/02/2020 / 21:35

    Sehr schöne Bilder. Im Januar und Februar hab ich immer so viel Fernweh.

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      17/02/2020 / 22:24

      Das kenn ich richtig gut. 🙂 Im Sommer fühle ich mich auch in Deutschland wohl.

  3. Avatar
    Kathrin
    18/02/2020 / 10:46

    Was für herrliche Fotos. “Marneef Cave” gefällt mir am besten.

    Mit dem Arm, das hatte ich schon gelesen, Au Mann, du machst Sachen 🙁

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      18/02/2020 / 11:31

      Danke, liebe Kathrin. Find ich auch.

      Oh ja, das war total krass – vor allem musste ich ja auch im Oman operiert werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.