Gärtnern für Menschen ohne Zeit

Werbung
„Keine Zeit zum Gärtnern“. Als ich den Titel des Buches lese, muss ich lächeln. Sandra Jägers widmet ihre Tipps den Menschen, die ungefähr so ticken wie ich. Sicherlich geht es auch einigen von euch so: die Zeit rast dahin, die To-Do-Liste ist lang und manchmal gibt es auch einfach Spannenderes, als sich in den Garten zu stellen und Unkraut zu jäten. Doch für alle, die trotzdem gern mal reife Tomaten oder knackige Äpfel ernten möchten, teile ich ein paar ihrer Tipps.

Zu Beginn schreibt die Autorin liebevoll, dass es schade ist, wenn wir den Garten als lästigen Arbeitsort betrachten. Doch wie können wir uns selbst etwas Druck nehmen?

Es muss nicht die lange „To-Do-Liste“ sein. Nickend stimme ich ihr zu, denn auch unser Rasen im Garten ist häufig mal ein Stückchen länger als üblich. Bei uns blitzt zwischen den Blumen schonmal eine Brennnessel hervor. Oder auch mal mehrere. Nun ja.

Es ist auch in Ordnung, dass wir heiße Tage lieber im Freibad verbringen oder einen Ausflug planen. Sandra Jägers empfiehlt, dass wir bei durchwachsenem Wetter im Garten arbeiten. Stimmt, dann kommt weniger schnell das Gefühl auf, dass wir 25 Grad im Schatten für den Freizeitpark verpasst haben. Außerdem mag Gartenarbeit bei Hitze zu anstrengend sein.

Elischeba Wilde präsentiert das Buch - Keine Zeit zu Gärtnern - von Sandra Jägers

Dann gibt sie uns den Rat, dass wir uns einfach mal auf die Wiese unseres Gartens setzen sollen und das Grün um uns herum genießen können. Wenn wir mit einer Tasse Tee oder Kaffee hindurch schlendern, dann sehen wir, was zu tun ist. Schon wieder nicke ich beim Lesen grinsend. Oh ja, viel zu tun.

Mir fällt es leichter, meinen Balkon schön zu halten, da die Fläche kleiner ist. Doch muss viel Garten direkt viel Arbeit heißen?

Sandra Jägers gibt Berufstätigen oder Menschen, die lieber Ausflüge machen, als den ganzen Tag im Garten zu schuften, folgende Tipps. Wenn Pflanzen dicht wachsen, dann hast du weniger Unkraut. Je weniger freier Boden zu sehen ist, desto seltener muss gegossen werden. Außerdem fördert Mischkultur gegenseitiges Pflanzenwachstum und verringert die Gefahr von Schädlingen.

In ihrem Buch erklärt sie, wie wichtig es ist, dass du zur richtigen Jahreszeit pflanzt.

Ich habe mal im Herbst Lavendel ins Beet eingepflanzt und das war wohl nichts. Weiterhin schreibt sie, dass wir ein großes Loch buddeln sollten, welches doppelt so groß ist wie die Wurzelballen. Dann ist es wichtig, dass wir vor der Pflanzung einige Liter Wasser in das Loch gießen. Somit kann sich die Erde ringsum vollsaugen. Außerdem können wir Langzeitdünger ins Pflanzenloch geben und ihn mit der Erde vermischen. Zunächst wird der Wurzelballen in einem Eimer so lange mit Wasser gegossen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Als letztes wird die Pflanze ins Loch gegeben und mit nährstoffreicher Erde aufgefüllt. Außerdem sollten Gehölze und veredelte Pflanzen im Garten nicht tiefer sitzen, als sie im Topf waren.

Blumen

Toll sind auch die Tipps dazu, welches Gemüse schnell wächst und pflegeleicht ist. Auf Seite 31 ihres Buches erinnere ich mich an den Garten meiner Oma in Arnsberg.

Was habe ich das geliebt, im schönen Sauerland ihre Erbsen direkt vom Strauch zu ernten und mir in den Mund zu schieben. Bohnen sind roh giftig – Erbsen nicht. Deswegen sind Erbsen für Familien sicherlich besser geeignet.

Wenn du ganz schnell ein Ergebnis sehen möchtest, dann ist Kresse toll. Sie keimt sogar auf Küchenpapier. Junge Triebe werden direkt über dem Boden abgeschnitten und können schon zwei bis drei Tage nach der Saat genossen werden.

Außerdem stellt sie Salbei vor, der auch bei uns in der Kräuterschnecke hervorragend wächst. Er wird im März gepflanzt und eignet sich hervorragend als Tee.

Keine Zeit zu gärtnern - Buch von Sandra Jägers

Schon wieder nicke ich, aber diesmal mit etwas verzerrtem Lachen. Die Autorin schreibt, dass man Brombeeren im Garten kaum noch los wird.

Das habe ich ebenfalls festgestellt. Vor einigen Jahren mal spontan gepflanzt, habe ich nun das Gefühl, dass die Wurzeln schneller austreiben, als ich gucken kann. Unsere haben mehr Dornen als Obst und versperren mir den Weg zu einigen Kräutern. Wir lassen uns im Herbst von einer Gartenbaufirma die Hecke neu anlegen. Ich werde fragen, ob sie sich auch unsere Brombeeren anschauen können.

Begeistert bin ich von unserem Apfelbaum. Alle zwei Jahre ernten wir viel davon – dieses Jahr haben wir ebenfalls das Glück. Das beliebteste Obst in Deutschland haben wir im Oktober als wurzelnackte Pflanze in die Erde gegeben und freuen uns bereits im Frühling über die herrlichen Blüten. Woran siehst du, ob die Äpfel reif sind? Wenn du sie leicht drehen kannst und sie sich rasch lösen, dann ab in den Eimer damit und guten Appetit!

Elischeba Wilde beim Äpfel ernten im Garten

Wer Platz im Garten hat, kann Erdbeeren die Arbeit machen lassen, da sie sich hervorragend verteilen. Die süßen Früchte könnt ihr nach der letzten Ernte nochmal düngen, damit sie bereits die Blütenknospen für das nächste Jahr anlegen.

Sehr interessant finde ich auf Seite 94 und 95 die Übersicht mit Tipps für Beetnachbarn. Ich wusste nicht, dass man Asia-Salat und Radieschen nicht nebeneinander pflanzen darf. Immerhin mögen sie auf dem Teller gut zusammen schmecken. Bohnen, Erbsen und Fenchel passen wiederum super zum Asia-Salat.

Deine Nachbarin oder dein Nachbar jammert über dein Unkraut im Vorgarten? Auf Seite 119 erfährst du, dass beispielsweise Brennnesseln auch ihre Vorteile haben, da sie ein gesundes Kraut für die Küche darstellen. Sie stören dich trotzdem?

Lockere die Erde, damit Unkraut nicht so schnell entsteht. Jäte es idealerweise nach dem Regen. Toll ist Mulchen, wenn deine Beete nicht dicht bewachsen sind. Der schöne Nebeneffekt: du hast gleichzeitig einen tollen Schutz im Winter.

Anstatt umzugraben kannst du Gründünger einsäen oder gesunde Pflanzenreste verteilen. Nebenei wird dein Boden vor dem Austrocknen geschützt. Außerdem wird er mit Nährstoffen angereichert.

Buch lesen

Wer dann doch gerne etwas mehr Zeit mitbringen möchte, kann Tipps für die Anzucht erfahren. Zum Beispiel, dass man nur die Sorten zieht, welche als Jungpflanzen nicht zu bekommen sind. Schnell und unkompliziert keimen Kürbis, Zucchini, Gurken und Physalis. In Einzeltöpfen sät man nur einzelne Samenkörner. Das war ein Fehler von mir: ich habe schonmal einfach zu viele reingeschüttet und konnte sie kaum pikieren.

Es gibt auch Tipps dazu, wo man Pflanzen kaufen kann. Ich habe das bis jetzt nur im Gartencenter getan, da ich mich gerne beraten lassen wollte.

Der Nachteil ist jedoch, dass es dort nicht alle Sorten gibt. Wer etwas Spezielles haben möchte, der kann im Internet finden was er sich wünscht. Jedoch sollte man bedenken, dass der Versand für die Pflanzen „stressig“ ist und dass vermeidbarer Müll entsteht. In unserem Gartencenter habe ich auch schon Extrawünsche bestellt. Einfach fragen, meist klappt das ganz gut.

Was für ein Typ bist du? Findest du es lästig, im Garten zu arbeiten? Bei mir ist das so, dass ich manchmal richtig Lust darauf habe. Doch meist bin ich einfach zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt. Außerdem ziehe ich häufig Ausflüge mit der Familie oder Treffen mit Freunden vor. Ich habe damit leben gelernt, dass wir keinen perfekten Garten haben.

Estragon im Buch von Sandra Jägers

Schön, dass es Ratgeber wie diesen vom Verlag „Edition Michael Fischer GmbH“ gibt. Wenn dir das Buch gefällt, dann unterstütze doch die regionale Buchhandlung in deiner Nähe. Alternativ kannst du das Buch auch hier bestellen.

Viel Spaß beim schnellen oder auch beim langsamen Gärtnern wünscht dir

Elischeba

Folge mir auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben.

Wenn du Reisevideos liebst, dann abonniere meinen YouTube Kanal ElischebaTV.

Offenlegung: Für meinen Artikel habe ich ein kostenloses Musterexemplar erhalten, damit ich eine Rezension dazu schreiben kann (Werbung). Die Gedanken sind meine eigenen.

VG Wort Zähler

Summary
Gärtnern für Menschen ohne Zeit
Article Name
Gärtnern für Menschen ohne Zeit
Description
Wie kann ich meinen Garten ohne Zeit pflegen? Sandra Jägers gibt Menschen Tipps, denen es so geht wie mir: die Zeit rast dahin, die To-Do-Liste ist lang.
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise-, Lifestyle- & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

3 Kommentare

  1. Avatar
    Max
    31/08/2022 / 11:54

    Hallo Elischeba,

    im Garten geht es mir ähnlich wie dir, aber dieses Buch scheint ja wirklich toll zu sein!

    Grüße von Max

    • Elischeba
      Elischeba
      Autor
      02/09/2022 / 12:23

      Ja, es ist toll für Anfänger und eben für Menschen mit wenig Zeit. 😉

  2. Avatar
    Tanja
    02/09/2022 / 12:33

    Zeit hätte ich schon für den Garten, nur keine Lust auf die Arbeit (lacht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.