Unser erster Urlaub mit dem Hund –
schwieriger als gedacht, aber schöner!

.

Wenn du als Neuling deine erste Fellnase hast, dann kommst du im Urlaub in Situationen, die dir vorher nicht bewusst waren. Mit einem Hund reisen kann schwierig sein. Wir haben die erste Reise mit Haustier auf uns zukommen lassen und erzählen dir von unseren Erfahrungen. Trotz allem gilt: Mit Vierbeiner erlebst du viele Momente intensiver.

Nervös sitzen meine Kinder und ich im Ferienhaus. Drei Wochen waren wir während unserer Mutter-Kind-Kur ohne Bonnie an der Ostsee unterwegs.

Hier habe ich euch geschrieben, dass ich überlegt habe, wie ich die Reha als Hundebesitzer organisiere.

Meinen kompletten Erfahrungsbericht aus Kühlungsborn findest du hier.

„Noch zehn Minuten, dann müsste Papa eintreffen!“ rufe ich zu den Kindern.

Sie laufen strahlend vors Haus und warten vor dem Eingang. Von unserer Mutter-Kind-Klinik aus sind wir mit dem Taxi zur Ferienwohnung in Kühlungsborn gelangt. Obwohl ich mich riesig auf Pierre freue, bin ich auf unsere Hündin Bonnie besonders gespannt.

Strand von Kühlungsborn - blonde Frau

Fotograf: Martin Helmers

Hier habe ich euch beschrieben, wie Bonnie Teil unserer Familie wurde und hier von den ersten Wochen mit unserer Fellnase. Ich war seit Anfang des Jahres ihre Hauptbezugsperson. Wie wird sie mich begrüßen? Kennt sie mich überhaupt noch?

Während der Kur haben wir täglich per WhatsApp Videos oder Fotos von Bonnie erhalten.

Pierre hat sie beim Gassi gehen, beim Fressen oder Begrüßen für uns abgelichtet. Was mich gefreut hat: Unsere Coton de Tuléar Mischlingshündin war in den drei Wochen beim Herrchen glücklich. Pierre hat sie in ihrem gewohnten Zuhause liebevoll und fürsorglich betreut. Dank Home-Office war das möglich.

schlafender Hund auf Reisetasche

Dann kommt ein schwarzer Audi A 6 Kombi um die Ecke gefahren. Die Kids springen hoch und mein Herz klopft.

„Bonnie wurde viel euphorischer begrüßt als ich,“ lächelt mein Mann Pierre zehn Minuten später. Stimmt! Wer kann schon mit dieser Fellnase mithalten? Mein Mann nimmt das mit Humor.

Unser Liebling, der zum Teil auch ein bisschen ein Malteser oder Havaneser in sich trägt, springt mich an, schleckt mich ab und überschüttet mich mit Liebe. Außerdem hat Bonnie ganz viel Durst. Natürlich hat Pierre unterwegs Pausen gemacht und ihr Wasser gegeben. Autofahrten führen dazu, dass unser weißes Hündchen wesentlich mehr trinkt, als üblich.

Am Folgetag möchten wir gern Fahrräder ausleihen und stellen fest, wie kompliziert das mit Hund ist.

Zumindest in den Sommerferien. Der erste Anbieter, zu dem wir laufen, hat gar keine Drahtesel mehr. Weiter geht es – zum nächsten – er hat welche für unsere gesamte Familie, aber keinen Hundekorb. Unsere Unterkunft befindet sich zwei Kilometer vom Meer entfernt. In Strandnähe gibt es kaum freie Parkplätze – deshalb brauchen wir Drahtesel.

Elischeba Wilde - Urlaub mit Hund

Wir bekommen eine Idee: Einen Hundekorb kaufen – den brauchen wir immerhin auch zu Hause. „160 Euro mit Zubehör“ lächelt der smarte Verkäufer im nahegelegenen Fachgeschäft und hält uns ein hübsches Exemplar entgegen.

Bevor wir so viel Geld ausgeben, möchten wir erstmal checken, ob unsere Bonnie sich darin überhaupt wohl fühlt. Endlich haben wir Glück. Bei „Ostseebike“ gibt es zwei Fahrräder für Erwachsene, weitere für Kids und einen Hundekorb. Doch dann folgt ein riesiges Problem: Bonnie steht im Körbchen und zittert am ganzen Körper. Ihr Körper befindet sich so weit oben, dass wir Angst haben, dass sie bei der ersten Kurve rausfliegt.

Bonnie mein Hund - Elischeba Wilde

Ein Lichtblick ist der allerletzte Anhänger, der vor dem Fahrradladen steht. Eine Alternative zum Korb?

Darin schwänzelt unsere Fellnase und fühlt sich pudelwohl. Für sieben Euro pro Tag nutzen wir ihn für die kommenden sechs Tage. Plant ihr einen Ostseeurlaub mit Hund, dann kümmert euch möglichst früh um mögliche Räder und Zubehör. Am nächsten Tag fahren wir das erste Mal zum Hundestrand und sind begeistert: So viele faszinierende Hunderassen laufen um uns herum.

Fahrradanhänger für den Hund im Urlaub

Wow, die sind echt gut erzogen. Mich stört es nicht, wenn mich fremde Vierbeiner anspringen. Ich freue mich darüber. Doch hier halten auch Hunde, die nicht an der Leine angebunden sind, automatisch Abstand. Wir kommen mit zahlreichen Frauchen und Herrchen ins Gespräch. Das ist wie bei Eltern im Kindergarten: Es gibt ein gemeinsames und spannendes Thema! Deswegen verstehen wir uns automatisch gut.

Hundestrand in Kühlungsborn

Oft spüren wir, dass man mit Hund nicht mehr so flexibel ist wie früher. Einmal sehen wir am Strand ein riesiges Lagerfeuer, hören schon von weitem Livemusik und möchten gern dazu.

Dann fällt uns ein, dass wir uns nicht am Hundestrand befinden. Gäste halten sich penibel daran – ich sehe Fellnasen ausschließlich im vorgesehen Bereich.

Lagerfeuer am Strand von Kühlungsborn

Ein anderes Mal überlegen wir, ob wir den Rostocker Zoo besuchen. Bei den Bewertungen schreibt eine Frau, dass sie sechs Euro Zuschlag für ihren Hund zahlen musste, aber mit ihrem Haustier nur ein Drittel des Zoos nutzen durfte. Wir waren schon in vielen Freizeitparks und möchten uns in dieser Woche in erster Linie erholen – von daher entscheiden wir uns dafür, täglich zum Strand zu gehen. Unsere Strandmuschel schützt unseren Hund vor UV-Strahlen.

Strandkörbe in Kühlungsborn

Bei Ausflügen ohne Hund ist es wichtig, so zu planen, dass man mittags zum Gassi gehen in seine Unterkunft geht. Wer mit Freunden zusammen fährt, kann natürlich so planen, dass liebevolle Menschen die Fellnase versorgen, während man unterwegs ist.

Wie ist das, wenn man gern in Restaurants möchte und einen Hund dabei hat?

Wir stellen fest, dass das problemlos ist, wenn das Wetter passt. Denn dann kannst du draußen sitzen und deine Fellnase macht es sich unter deinem Tisch gemütlich. In sämtlichen Lokalen, bei denen wir fragen, heißt es, dass Vierbeiner drinnen nicht erlaubt sind. Deshalb kocht uns mein Schatz bei Schauern gegen Abend leckere Spaghetti Carbonara.

Restaurant mit Familie - Urlaub an der Ostsee

Während wir in unserer Ferienwohnung sitzen, unterhalten wir uns darüber, dass wir Glück hatten, dass wir sie noch bekommen haben. Im Januar 2021, als ich sie gebucht habe, waren die meisten Unterkünfte, die Hunde erlauben, bereits vergriffen. Einige hatten weder einen Balkon, noch eine Terrasse. Wir haben einen kleinen Garten dabei, so dass Bonnie rumlaufen kann, während wir am Tisch sitzen und draußen frühstücken. Wenn es Käse gibt, dann kommt sie dazu und schaut uns tief in die Augen. Wer kann da widerstehen? Wir nicht.

Unterkunft mit Hund an der Ostsee

Deshalb mein Tipp: Wenn ihr in der Hauptsaison eine hundefreundliche Unterkunft am Meer sucht, dann bucht möglichst ein Jahr vorher. Bekannte haben mir erzählt, dass die Wohnungen an der Nordsee, die Fellnasen erlauben, ebenfalls rasch vergriffen sind.

Eine weitere wichtige Frage: Wie fühlt sich der Hund im Urlaub? Wir können Bonnie nicht fragen, doch fällt uns eine Sache auf: Zu Hause schläft sie jeden Tag nach dem Frühstück und Gassigang mehrere Stunden lang. Generell liebt sie Ruhe.

Fellnasen dösen generell 17 bis 22 Stunden am Tag. Wir haben Bonnie herzkrank übernommen, so dass Ruhe für sie wichtig ist. Beim Autofahren ist sie die gesamte Zeit wach und hechelt stark. Ich kann mich nicht in einen Hund hineinversetzen, doch zeigt mir das, dass wir ihr die Strapazen nicht zu lange und zu oft auferlegen dürfen.

Elischeba mit ihrem Hund an der Ostsee

Fotograf: Vincent Leifer

Für die Herbstferien 2021 haben wir bereits seit Monaten zwei Wochen Österreich klargemacht. Hier habe ich über unsere letzte Reise im Bezirk Kitzbühel in Tirol an der Grenze zu Salzburg berichtet. Selbstverständlich haben wir hundefreundliche Unterkünfte gebucht. Trotzdem machen wir uns Sorgen, ob der Trip für Bonnie zu stressig wird.
Unser Fazit nach dem ersten Urlaub mit Hund? Auch wenn wir anders planen und organisieren müssen, so denken wir an so tolle Momente zurück:

Gassi gehen auf der Seebrücke bei Sonnenuntergang

Bonnies euphorisches Begrüßen, wenn wir alleine Brötchen geholt haben

Kuscheln rund um die Uhr

Schwarze Knopfaugen und Schwänzeln im Fahrradkorb

Kontakte zu anderen Fellnasen und deren Frauchen und Herrchen am Hundestrand

Freude und Spaß pur im schönen Stadtwald von Kühlungsborn

Liebe, Liebe und nochmal Liebe

Familie mit Hund am Meer

Fotograf: Vincent Leifer

Wie ist das bei euch? Nehmt ihr euren Hund mit in den Urlaub? Wir möchten Bonnie möglichst immer dabei haben. Sollte es mal gar nicht gehen, dann finden wir, dass sie bei vertrauten Freunden besser aufgehoben ist als in einer Hundepension.

Der Urlaub mit Bonnie war manchmal schwieriger als gedacht, aber wunderschön!

Elischeba

Folge mir auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben. Wenn du Reisevideos liebst, dann abonniere meinen YouTube Kanal ElischebaTV.

VG Wort Zähler

Summary
Unser erster Urlaub mit Hund - schwieriger als gedacht, aber schöner!
Article Name
Unser erster Urlaub mit Hund - schwieriger als gedacht, aber schöner!
Description
Woran muss man denken, wenn man das erste Mal Urlaub mit einem Hund macht? Lese von unseren Erfahrungen. Tolle Tipps für eure Reise mit Vierbeiner.
Author
Publisher Name
Elischeba | Reise-, Lifestyle- & Familien Blogazin by Elischeba Wilde
Publisher Logo

3 Kommentare

  1. Diana
    05/08/2021 / 15:58

    Ich musste schmunzeln: Bei unserem ersten Urlaub mit Hund sind wir auch manchmal ein bisschen ins kalte Wasser gesprungen. Aber es wird immer einfacher und schöner.

    • Elischeba
      Autor
      05/08/2021 / 21:54

      Ja, man lernt jedes Mal ein bisschen dazu und schön ist es definitiv!

  2. Jana
    09/08/2021 / 23:18

    Wir haben den ersten Urlaub mit Hund bald vor uns! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.